1. DFB-Pokal-Finale lockt mehr Leute als der „Tatort“, „LOL“ verlässt den Prime-Thron

    Mit 8,10 Millionen Fans war das DFB-Pokal-Finale zwischen dem SC Freiburg und RB Leipzig das erfolgreichste TV-Programm des Wochenendes, auch wenn weniger zusahen als vor einem Jahr. Einiges tat sich auch in den Streaming-Charts, bei Prime Video verlor „LOL“ nach 39 Tagen seinen Spitzenplatz.

  2. Sat.1 triumphiert mit Hertha-HSV, „Wendehammer“ bricht ein

    Einen Tag nach den Mega-Quoten für das Europa-League-Finale mit Eintracht Frankfurt punktete auch Sat.1 mit Fußball. Das Relegations-Hinspiel zwischen Hertha BSC und dem Hamburger SV sahen in der zweiten Halbzeit 5,39 Millionen Fans, der Marktanteil lag bei 21,1 Prozent Keinen schönen Abend gab es für RTL und das ZDF.

  3. Gigantische Quoten für Frankfurter Sieg beim RTL-Fußballabend

    Der Mittwochabend stand ganz im Zeichen des Europa-League-Siegs von Eintracht Frankfurt, der RTL Traumquoten bescherte. Die erfolgreichste Fußball-Alternative des Abends war der ZDF-Krimi, bei den Jüngeren konnten „TV total“ auf ProSieben und „Kampf der Realitystars“ auf RTL Zwei die meisten Zuschauenden locken.

  4. Schwacher Start für die 20.15-Uhr-Neustarts von RTL und RTL Zwei

    Kein gelungener Abend für das Privat-TV-Duo RTL und RTL Zwei: Die Prime-Time-Neulinge „Wohnung verzweifelt gesucht“ und „Nachtschicht: Einsatz für die Lebensretter“ landeten zum Start klar unter dem Sender-Soll. Den Tagessieg holte sich im jungen Publikum stattdessen „Joko & Klaas gegen ProSieben“ – mit grandiosen 19,3 Prozent. Insgesamt lag „In aller Freundschaft“ vorn.

  5. „Sportschau“: Drastischer Einbruch bei den Zuschauerzahlen

    Die „Sportschau“ der ARD hat in der abgelaufenen Saison der Fußball-Bundesliga einen drastischen Einbruch der Zuschauerzahlen hinnehmen müssen. Im Durchschnitt schauten 3,909 Millionen Menschen die Zusammenfassungen. Das sind rund 17 Prozent weniger als in der Saison zuvor.

  6. „ESC“ und Skys Fußball-Konferenzen mit Traum-Marktanteilen

    Traumhafte Marktanteile, insbesondere im jungen Publikum, erzielten am Wochenende der „Eurovision Song Contest“ und die Konferenzen der 1. und 2. Liga bei Sky. Der „ESC“ kam mit den Ausstrahlungen im Ersten und bei One auf über 50 Prozent.

  7. „GZSZ“-Jubiläum besiegt ProSiebens „Topmodels“

    Sagenhafte 30 Jahre alt ist die RTL-Daily-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ inzwischen. Zum Geburtstag gab es eine extralange Folge, die sich sogar vor den ProSieben-Hit „Germany’s next Topmodel“ schob. Den Tagesieg holte sich „Der Barcelona-Krimi“ – mit 5,25 Millionen Zuschauenden und 20,2 Prozent.

  8. DMAX und Nitro machen den Großen in der Prime Time Konkurrenz

    Abgesehen vom ZDF-Publikumsliebling „Aktenzeichen XY… ungelöst“ lieferte am Mittwochabend keiner der acht Hauptsender einen besonderen Quotenhit. Stattdessen wählte das Publikum kleinere Sender wie DMAX, Nitro oder ZDFneo – zwei von ihnen schafften es sogar in die Top-25-Listen.

  9. Auf dem neuen Sendeplatz: „Maischberger“ besiegt „Lanz“

    Schöner Erfolg für Sandra Maischberger und Das Erste: Die seit der vergangenen Woche zweimal wöchentlich ausgestrahlte Sendung „Maischberger“ besiegte auf dem neuen Sendeplatz am Dienstagabend erstmals „Markus Lanz“ – mit 1,58 zu 1,32 Millionen. Den Prime-Time-Sieg holten sich die ARD-Serien, bei den 14- bis 49-Jährigen „Joko & Klaas gegen ProSieben“.

  10. Starker Auftakt für „Geissens“-Ableger „Davina & Shania – We love Monaco“ auf RTL Zwei

    Anlässlich der Rede Putins bei der jährlichen Militärparade zum „Sieg über Nazideutschland“ waren Nachrichtensendungen am Montag gefragt. Auf die bisher schwächste Quote im TV kam hingegen „Grey’s Anatomy“ auf ProSieben. Die erste Sendung der Geiss-Töchter startete erfolgreich auf RTL Zwei.