1. Til Schweigers Kino-„Tatort“ „Tschiller: Off Duty“ floppt offenbar auch beim zweiten Anlauf

    Die unschöne Disziplin Merkel-Bashing kam nach der Pressekonferenz der Kanzlerin wieder in Mode. Auch beim zweiten Anlauf wollten offenbar nur wenige Leute Til Schweigers Kino-„Tatort“ sehen. Wegen eines Fehlers der dpa geisterte der Innenminister von Rheinland-Pfalz kurz als Darknet-Trottel durchs Social Web. Der MEEDIA-Wochenrückblick.

  2. Sensationeller Start für „Deadpool“, Schweigers Kino-„Tatort“ nur noch mit 67.000 Besuchern

    710.000 Besucher in rund 520 deutschen Kinos, 135 Mio. US-Dollar Umsatz in den USA und 260 Mio. weltweit – die Start-Zahlen des Superhelden-Films „Deadpool“ sehen sensationell aus. In den USA startete nie zuvor ein Film in einem Februar mit einem solch hohen Umsatz. Til Schweigers „Tschiller: Off Duty“ wird unterdessen endgültig zum großen Kino-Flop.

  3. Nur 110.000 Besucher am Start-Wochenende: Schweigers Kino-„Tatort“ fällt durch

    Was sich nach den Donnerstags-Zahlen schon angekündigt hatte, ist nun Realität geworden: Til Schweigers Kino-„Tatort“ mit dem Titel „Tschiller: Off Duty“ hat einen Fehlstart hingelegt. Nur 110.000 bis 115.000 Leute gingen am Wochenende in die über 500 Kinos, also 230 pro Kino an den gesamten vier Tagen. Die Nummer 1 der deutschen Kinocharts heißt stattdessen nun „The Hateful 8“.

  4. Sehr ernüchternder Start für Til Schweigers Kino-„Tatort“

    Der erste Kino-„Tatort“ seit fast 29 Jahren könnte für Til Schweiger ein großer Flop werden. Das lassen zumindest die ersten Besucherzahlen vom Donnerstag vermuten. Nur 12.000 sahen „Tschiller: Off Duty“ am Premieren-Tag, für das gesamte Wochenende rechnet Fachmagazin Blickpunkt:Film mit nur 100.000 Besuchern.

  5. „Großartiges Old-School-Actionkino“: erste Kritiken loben Til Schweigers „Tschiller: Off Duty“

    Am Donnerstagabend startet Til Schweigers neuester „Tatort“ im Kino. Handverlesenen Journalisten hat er „Tschiller: Off Duty“ vorab im Rahmen eines „Family & Friends“-Meetings gezeigt, auf ein offizielles Pressescreening hat er dagegen verzichtet. Die Kritiken fallen allesamt sehr wohlwollend aus und reichen von „Der ‚Tatort‘ wird endlich erwachsen“ bis „großartiges Old-School-Actionkino“.