1. Richterin stoppt Vorgehen der US-Regierung

    Die chinesische Kommunikations-App WeChat wird
 vorerst für amerikanische Nutzer verfügbar bleiben. Eine Richterin in
Kalifornien setzte die Sanktionen der US-Regierung am Sonntag mit 
einer einstweiligen Verfügung aus.

  2. US-Präsident Trump gibt Tiktok-Deal mit Oracle und Walmart seinen „Segen“

    Einigung auf den letzten Metern: Einen Tag vor Ablauf des Trump-Dekrets hat der US-Präsident grünes Licht für eine Vereinbarung zwischen Tiktok und Oracle/Walmart gegeben. Nach dem Willen des US-Präsidenten soll das neue Unternehmen Tiktok Global seinen Sitz in Texas haben. China muss dem Deal allerdings noch zustimmen

  3. Trump: Microsoft weiterhin im Rennen um Tiktok

    Während die von Präsident Trump gesetzte Frist für einen Deal um das US-Geschäft von Tiktok näherrückt, wir hinter den Kulissen heftig gefochten. Laut Medienberichten könnten US-Investoren doch noch eine Mehrheit an der Video-App bekommen.

  4. Microsoft-Gebot abgelehnt – Oracle einziger verbleibender Bieter

    Nach wochenlangen Spekulationen um Tiktoks Zukunft in den USA geht Oracle offenbar aus dem Bietergefecht als Sieger hervor. Nachdem Tiktoks Mutterkonzern Bytedance Microsofts Gebot abgelehnt hatte, soll Oracle nun als Technologiepartner einsteigen. Ein vollständiger Verkauf des US-Geschäfts von Tiktok ist damit offenbar vom Tisch

  5. Reddit und RGA rufen US-Bürger zur Wahl auf

    Laut aktuellen Umfragen steuert Amerika auf einen Politikwechsel zu. Donald Trump ruft seine Anhänger inzwischen sogar zum Wahlbetrug auf und animiert sie, ihre Stimme sowohl persönlich als auch per Briefwahl abzugeben. Eigentlich ein Unding, gegen das die Bürger aufbegehren sollten. Trotzdem gehen Beobachter davon aus, dass die Wahlbeteiligung mal wieder zu mau sein wird.

  6. Der Verkauf von Tiktok erscheint plötzlich wieder fraglich

    Es sah schon wie eine sichere Sache aus. Das Bieter-Duo aus Microsoft und Walmart galt als Favorit auf die Übernahme des US-Geschäfts von Tiktok. Dann schaltete sich Peking mit einer neuen Exportvorschrift ein, die die Akquisition verkompliziert. Nach Presseberichten erscheint ein Verkauf inzwischen vollkommen offen.

  7. Tiktok will US-Regierung wegen Dekret verklagen

    Der Streit um Tiktok eskaliert weiter. Drei Wochen nach dem Dekret der Trump-Administration, das ein Verbot oder einen Verkauf der Trend-App in den USA vorsieht, schlägt der chinesische Mutterkonzern zurück. Bytedance will die Executive Order der US-Regierung nun gerichtlich anfechten.

  8. Tiktok startet weltweite Kampagne

    Derweil für Tiktok die Frist in Amerika abzulaufen droht, scheint sich die chinesische Social-Media-Plattform aufbäumen und ihre Fans zu Verbündeten machen zu wollen. Und zwar weltweit. Mit der größten Werbekampagne, die das Unternehmen bislang gelauncht hat.

  9. „Tiktok ist keine Spionage-App“

    US-Präsident Donald Trump könnte ab Mitte September das Kurzvideo-Netzwerk Tiktok in den Vereinigten Staaten verbieten. Aber wie gefährlich ist die App wirklich? Darüber hat MEEDIA mit Dr. Dennis-Kenji Kipker, IT-Sicherheits- und Datenschutzrechtsexperte von der Universität Bremen, gesprochen.

  10. Tiktok-Entscheidung: Trump räumt Bytedance jetzt 90-Tagesfrist ein

    Es ist die Internet-Saga des Sommers: die Schlacht um Tiktok. Der Social-Media-Emporkömmling bekommt in den USA Aufschub: Präsident Trump gewährte Mutterkonzern Bytedance eine neue Frist von nunmehr 90 Tagen, um den Verkauf des US-Geschäfts zu entscheiden