1. "Trendmonitor 2018": Deutsche wollen mehr Geld für Medien ausgeben – aber nicht für Magazine und Zeitungen

    Neun von zehn Deutschen geben im Alltag regelmäßig Geld für Medienprodukte aus, ergab eine Studie von Nordlight Research. Dabei stehen klassische Angebote wie Bücher (46%) und Zeitschriften (31%) weiter hoch im Kurs. Die gute Nachricht: Die Mehrheit will in Zukunft für Medienprodukte tiefer in die Tasche greifen. Die schlechte für Verlage: Magazine und Zeitungen gehören laut der Umfrage nicht dazu.