1. Bauchbinden-Panne bei Carrie Fisher-Nachruf: Tagesschau entschuldigt sich bei Kim Fisher

    Große Aufregung um eine kleine Bauchbinde. Das Nachrichten-Team von ARD aktuell hatte am gestrigen Dienstag, während eines Berichtes über den Tod von Carrie Fisher, fälschlicherweise den Namen der deutschen Schauspielerin Kim Fisher eingeblendet. Jetzt entschuldigen sich die Hamburger, verweisen aber auch darauf, dass der Fehler nicht in den Hauptnachrichten um 20.00 Uhr, sondern in den Web-Format „Tagesschau in 100 Sekunden“ passiert war.

  2. Lebensversicherung geht mit falscher Todesmeldung über Bud Spencer auf Klickfang

    50.000 Likes und 12.000 Shares für eine Falschmeldung: Am Dienstag Abend wurde der angebliche Tod von Bud Spencer auf Facebook und Twitter gemeldet. Sofort bekundeten tausende Fans ihr Beileid. Doch die Meldung ist falsch, eine Lebensversicherung wollte mit der Ente nur Klicks fangen – und hatte damit Erfolg.