1. TV-Jahr 2019: Drei Münster-„Tatorte“ an der Spitze der Quotencharts, neue Rekorde für Nitro, Sat.1 Gold, RTLplus, ZDFinfo, kabel eins Doku und TLC

    In einem Jahr ohne Fußball-WM oder -EM hieß das populärste TV-Programm „Tatort“: Drei Fälle aus Münster mit Thiel und Boerne finden sich an der Spitze der Quotencharts. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann hingegen das EM-Qualifikationsspiel Niederlande-Deutschland vor der Handball-WM. Top-Sender bleiben das ZDF und RTL, neue Marktanteilsrekorde gab es für eine Reihe von kleineren Sendern, die damit immer weniger klein werden.

  2. Halbjahresbilanz TV-Werbemarkt: Sat.1 verliert 7,4% Brutto-Umsatz, Nitro, TLC, RTLplus und MTV dick im Plus

    Die deutschen TV-Sender haben im ersten Halbjahr 2019 laut Nielsen rund 1,3% ihrer Brutto-Werbeumsätze aus dem Vorjahr verloren. Besonders drastisch ging es für Sat.1, RTL II, den Info-Sender Welt und die Öffentlich-Rechtlichen nach unten. Deutlich zulegen konnten gegen den Trend hingegen diverse kleine Sender wie Nitro, TLC, RTLplus, MTV, Servus TV, kabel eins Doku und Sky Sport News.

  3. Mit Hasselhoff, Hambüchen und DJ Bobo: Visoon, Discovery, Sky und RTL II bei den Screenforce Days 2019

    Die kleineren Sender liefern bei den Screenforce Days oft die besten Momente. Oder die bizarrsten. Oder beides. Bei Visoon und RTL II war das am Abschlusstag des TV-Events der Fall. Mit David Hasselhoff und DJ Bobo traten zwei alte Showbiz-Recken auf und RTL-II-Chef Andreas Bartl zeigte erneut sein Talent für Comedy und Selbstironie.

  4. TV-Monat April: ZDF verliert deutliche Marktanteile, kabel eins auf 47-Monats-Hoch, Fußball und „Game of Thrones“ beflügeln Sky

    Die Sender Sat.1, kabel eins und RTL II gehören zu den Gewinnern des Monats April: Das Trio gewann jeweils 0,3 bis 0,5 Marktanteilspunkte gegenüber dem März hinzu, klaute damit Konkurrenten wie RTL und ProSieben wertvolle Marktanteile. RTL fiel dabei nach dem starken März auf sein aktuelles Normalniveau zurück, ProSieben rutschte darunter. Marktführer im Gesamtpublikum bleibt trotz Verlusten das ZDF.

  5. Tag 1 der Screenforce-Days im MEEDIA-Check: RTL-Gruppe und RTL II begeistern, Sky enttäuscht

    Am Mittwoch und Donnerstag finden in Köln die Screenforce Days statt, das große Event der TV-Sender und -Vermarkter, in dem u.a. neue Programme für die TV-Saison 2018/19 vorgestellt werden. Zehn Screenings von Sendern bzw. Sendergruppen buhlen um die Gunst der Werbekunden und Agenturmitarbeiter. Im großen Screenings-Check sagt MEEDIA, was zu sehen ist – und wie gut sich die Sender und Vermarkter verkaufen.

  6. TV-Monat Februar: Olympia pusht das ZDF auf 20-Monats-Hoch und Das Erste auf 18-Monats-Hoch, die vier "Tatorte" belegen Platz 1 bis 4 der Charts

    Die Olympischen Winterspiele haben die Marktanteile des ZDF und des Ersten im Februar deutlich nach oben gedrückt. Das ZDF erzielte mit 14,6% sogar ein 20-Monats-Hoch, Das Erste mit 13,4% ein 18-Monats-Hoch. In den Sendungs-Charts des Monats dominiert der „Tatort“ auf den ersten vier Plätzen. Im jungen Publikum bleibt RTL trotz Verlusten vorn, Das Erste überholt aber auf Platz 3 Sat.1, das ZDF folgt auf 5.

  7. Mobiloffensive mit 7TV-App: ProSiebenSat.1 und Discovery planen gemeinsame Streaming-Plattform

    ProSiebenSat.1 und Discovery haben die Gründung eines Joint Ventures für ihre zentralen Sendermarken vereinbart und und wollen gemeinsam über die 7TV-App im Web streamen. Discovery wird das Senderangebot des Streaming-Portals bis zum Sommer um seine werbefinanzierten Sender DMAX und TLC erweitern – auch das attraktive Sportrechte-Paket von Eurosport könnte Teil der Plattform werden.

  8. „Deadly Sins – Du sollst nicht töten“ – Andrea Sawatzki präsentiert beim Frauensender TLC echte Kriminalfälle

    Die frühere „Tatort“-Kommissarin Andrea Sawatzki hat ein neues Krimi-Engagement. Für den Frauen-Fernsehsender TLC führt sie durch die neue Sendung „Deadly Sins – Du sollst nicht töten“. In dem Format, das am 7. September startet, werden echte Kriminalfälle präsentiert.

  9. „Ain’t too proud to beg“: TLC will letztes Album via Kickstarter finanzieren

    Es wirkt wie eine traurige Fußnote unter einer großen Karriere: TLC, in den frühen 90er-Jahren die großen Vorreiterinnen der R&B-Girlgroups, wollen es nach einigen Schicksalsschlägen noch einmal wissen. Ein letztes Album wollen die verbliebenen Bandmitglieder T-Boz und Chilli nach dem Tod von Lisa „Left Eye“ Lopes ihren Fans noch bieten – und zwar ohne Einmischung eines Labels. Die Produktionskosten von ganzen 150.000 Dollar will TLC nun über die Crowdsourcing-Plattform Kickstarter bestreiten.

  10. Jana Ina Zarrella ist Sendergesicht bei TLC

    Model-Moderatorin Jana Ina Zarrella ist das neue Sendergesicht des Frauensenders TLC. Die 37-Jährige moderiert ab 14. April montags um 20.15 Uhr die deutsche TLC-Eigenproduktion „Catwalk 30+“ und wird im Rahmen der nationalen Marketingkampagne als Testimonial zu sehen sein. Der Free-TV-Sender TLC gehört zu Discovery Networks und richtet sich mit Reality-Formaten vor allem an Frauen zwischen 20 und 49 Jahren.