1. Presse-Posing in Washington: Angela Merkel und ihre Selfie-Reisegruppe

    Im zweiten Anlauf hat es geklappt. Angela Merkel ist mit ihrem Regierungsflieger in Washington gelandet. Im Tross der Kanzlerin auf dem Weg zu Donald Trump sind neben einer Wirtschaftsdelegation auch rund 20 Journalisten. Unter den Berichterstattern scheint es einen neuen Twitter-Trend zu geben: Rollfeld-Selfies vor der Kanzlerinnen-Maschine. Und wer das verpasst hat: Es gibt ja auch noch den Presseraum des Weißen Hauses.

  2. Hauptsache Hashtag – das ARD Hauptstadtstudio Blog, das kein Mensch braucht

    Das ARD Hauptstadtstudio hat ein eigenes Blog gestartet. Oder besser gesagt: Eine Art Social Media-Sammelsurium, das der Einfachheit halber Blog genannt wurde. Bunt durcheinander wirbeln neu erfundene Web-Formate, Tweets und Artikeltexte. Man will „berichten, hinterfragen, diskutieren“. Der Wille, bei diesem Social-Gedöns mitzumischen ist erkennbar. Umsetzung und Resonanz lassen noch zu wünschen übrig.

  3. ARD hat #BockaufBlog: Neues Hauptstadtstudio-Angebot startet pünktlich zu Merkels Sommerinterview

    Unter dem Motto „Wir berichten, hinterfragen, diskutieren“ soll an diesem Sonntag, dem 28. August, das ARD-Hauptstadtstudio-Blog als crossmediales Projekt an den Start gehen. Mit dem neuen Angebot will die ARD ihren Fernseh- und Hörfunkkorrespondenten vor allem mehr Präsenz ermöglichen. Ein wichtiger Bestandteil soll auch die Kommunikation mit Zuschauern und Nutzern sin.

  4. Abhaken, ablenken, mit dem Kopf nicken: wenn Profis statt YouTuber die Kanzlerin interviewen …

    Vor einer Woche wurde der YouTuber Le Floid kritisiert, weil er sich in seinem Interview mit Bundeskanzlerin Angela Merkel angeblich zum Stichwortgeber reduzieren ließ. Am gestrigen Sonntag konnte man beobachten, wie es die Profis machen. Tina Hassel, Leiterin des ARD Hauptstadtstudios, und der designierte ARD-Chefredakteur Rainald Becker empfingen die Kanzlerin zum Sommerinterview.

  5. Ina Ruck übernimmt ARD-Studio in Washington

    Die ARD-Korrespondentin Ina Ruck wird ab dem 1. Juli neue Leiterin des ARD-Studios in Washington. Die 52-Jährige löst ihre Kollegin Tina Hassel ab, die nach drei Jahren nach Deutschland zurückkehrt, wie der WDR am Freitag in Köln mitteilte.

  6. Schlaganfall? Europawahlen in ARD ohne Uli Deppendorf

    Ulrich Deppendorf, Leiter des ARD-Hauptstadtstudios, erlitt offenbar während einer Auszeit auf Mallorca einen Schlaganfall. Das berichtet der Kölner Express. Gegenüber der Zeitung hat der Westdeutsche Rundfunk einen krankheitsbedingten Ausfall Deppendorfs bestätigt.

  7. Deppendorf-Nachfolge: Tina Hassel wird Berlin-Chefin der ARD

    NDR-Intendant Lutz Marmor bleibt auch 2015 ARD-Vorsitzender. Das Generalsekretariat unter ihm wird Susanne Pfab, bisher Geschäftsführerin der ARD-Gremienkonferenz, übernehmen. 2016 übernimmt MDR-Intendantin Karola Wille den ARD-Vorsitz. Zudem bekommt der neue WDR-Programmchef Jörg Schönenborn ARD-Aufgaben und die Hauptstadtredaktion im kommenden Jahr zum ersten Mal eine Chefin.