1. Darum wird fehlende Sichtbarkeit in der Krise für CEOs zum Problem

    Trotz riesiger Kommunikationsabteilungen ist die Wirtschaftselite Deutschlands der Allgemeinheit weder mit Namen noch mit Gesicht bekannt. Gerade in der aktuellen Krise wird sich das rächen. Und sollte sich schnellstens ändern.

  2. Wachstumstreiber USA: Deutsche Telekom steigert Gewinn in 2019, deutscher Markt wächst verhalten

    Der Umsatz ist auf einem Rekordwert, in allen operativen Segmenten sei der Gewinn gewachsen: Die Deutsche Telekom blickt nach eigenen Angaben auf das „erfolgreichste Geschäftsjahr“ ihrer Geschichte zurück. Haupttreiber dieser Entwicklungen ist das Geschäfts in den USA.

  3. "Denk mal an das ganze Top-Down-Gag-Implementing!" So veralbert Klaas das Möchtegern-Viral-Video des Telekom-Chefs

    Viral will auch gelernt sein. Telekom-CEO Timotheus Höttges versuchte sich an einem „lustigen“ Video, in dem er die vielen, vielen Telekom-Themen auf dem Mobile World Congress in Barcelona in 60 Sekunden erwähnt. „Also. Mobile World Congress. Deutsche Telekom. In Sekunden – no way!“ beginnt Höttges seine hölzernen Einlassungen. Das unfrewillig komische Video sorgte für zahlreiche Reaktionen auf Twitter, u.a. für eine improvisierte Parodie durch Klaas Heufer-Umlauf.

  4. Warum die Telekom mit ihrem Smart-Speaker Magenta (mal wieder) scheitern wird …

    Die Telekom versucht es mal wieder. Während sich die beiden us-amerikanischen IT-Riesen Amazon und Google ein Wettrennen darum liefern, wer die leistungsfähigste Künstliche-Intelligenz-Plattform etabliert (Alexa vs. Google Assistant), kommt die Deutsche Telekom hinterhergetrottelt. Auf dem Mobile World Congress in Barcelona hat CEO Timotheus Höttges einen eigenen Smart Speaker von der Telekom angekündigt, der auf den Namen Magenta hört. Die Erfolgsaussichten sind aus vielen Gründen leider sehr überschaubar. Ein Kommentar.

  5. Telekom-Chef Höttges über Digitalisierungsmängel: „Politiker sind keine Weltmeister im Probleme lösen“

    Telekom-Chef Timotheus Höttges hat die trägen Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung satt und geht dabei vor allem mit der Politik in die Kritik. „Politiker sind Weltmeister im Beobachten, aber keine Weltmeister im Probleme lösen“, sagte der CEO des größten deutschen Telekommunikationskonzerns während eines Auftrittes beim DLD in München.