1. Privatmann kauft sich den "Spiegel" der USA: Time Magazine geht für 190 Millionen Dollar an Salesforce-Chef

    Das Time Magazine, das noch vor acht Monaten vom Meredith Verlag aufgekauft worden war, hat einen neuen Eigentümer. Für 190 Millionen Dollar sicherte sich Salesforce-CEO Marc Benioff die Übernahme des Traditionsmagazins – und zwar als Privatperson mit seiner Frau Lynne. Die Benioffs betonten, sie wollten sich nicht in das Tagesgeschäft einmischen. Der Deal soll in 30 Tagen abgeschlossen sein.

  2. Volle Drohnung: US-Magazin Time lässt Cover von knapp 1000 Mini-Helikoptern über kalifornischer Wüste formen

    Ein bei deutschen Verlagshäusern kaum denkbares Cover-Experiment: Für die am heutigen Freitag erscheinende Ausgabe hat das US-Magazin Time knapp 1.000 Drohnen starten lassen. Mit Lichtern ausgestattet, formten sie das Titelbild mit seinem markanten roten Rahmen in gigantischer Größe in der Luft – und illustrierten die Cover-Story „The Drone Age“. Unterstützt wurde Time vom Chip-Hersteller Intel.

  3. Time-Cover von Edel Rodriguez: Illustration zeigt in Flammen aufgehenden Kopf von US-Präsident Donald Trump

    Der Illustrator Edel Rodriguez hat es wieder getan: Auf dem Cover der aktuellen Ausgabe des US-Magazins Time geht Donald Trumps Kopf in Flammen auf. Der Titel befasst sich mit dem ersten Amtsjahr des US-Präsidenten. Schon in der Vergangenheit hat der Kubaner mit seinem unverkennbaren Stil bei Spiegel-Titeln für Aufsehen gesorgt.

  4. Von Donald Trump über Kim Jong Un bis Jeff Bezos: die Shortlist des US-Magazins Time zur Person des Jahres

    In der diesjährigen Liste des Magazins Time für die Person des Jahres konkurriert US-Präsident Donald Trump unter anderem mit Nordkoreas Führer Kim Jong Un und der Kampagne #MeToo um sexuelle Belästigung. Die Ergebnisse der Wahl werden am Mittwoch bekanntgegeben. Donald Trump war bereits „Person des Jahres“ 2016.

  5. „Fake News“ im eigenen Club: Trump schmückt sich mit gefälschtem Time-Magazine-Cover

    Der beharrlich mit „Fake News“-Vorwürfen gegen kritische Medien wetternde US-Präsident Donald Trump hat mit einem gefälschten Titelbild den Unmut des Time Magazine auf sich gezogen. Der Republikaner schmückte sich mit einem echt aussehenden Cover an den Wänden seiner Golfclubs, das den Erfolg seiner alten TV-Show „The Apprentice“ preist. Doch diese Time-Ausgabe hat es nie gegeben.

  6. Time-Interview mit Donald Trump über den schmalen Grat zwischen Wahrheit und Lüge: „Ich bin Präsident, Sie nicht“

    Es ist das beherrschende Thema der Trump-Präsidentschaft: Der ewige Streit um die Wahrheit. Seit seinem Sensationssieg bei der letztjährigen Präsidentschaftswahl liegt Donald Trump mit der US-Presse im Clinch, die er immer wieder beschuldigt, „Fake News“ zu verbreiten. Doch allerspätestens seit den bislang unbewiesenen Abhörvorwürfen gegen US-Präsident Obama scheint die Dehnbarkeit von Alternativen Fakten ausgereizt. Das Time Magazine sprach mit dem US-Präsidenten über seinen Wahrheitsbegriff, widmete ihm diesmal aber nicht das Cover.

  7. Neuer Time-Titel: Der Twitter-Präsident Donald Trump bringt das Washington Monument zum Einsturz

    Wieder einmal hat Donald Trump die Schlagzeilen der Woche mit seinen Tweets bestimmt. Vor allem die Abhörvorwürfe gegen seinen Amtsvorgänger Barack Obama sorgten für Kopfschütteln. Für das Time Magazine sind Trumps Twitter-Tiraden Taktik, um seine Anhänger bei Laune zu halten. Doch der Preis ist hoch: Mit seinen brachialen Methoden beschädigt Trump die tradierten Washingtoner Werte und Amerikas Demokratieverständnis, wie Time in seinem neuen Titel symbolisiert.

  8. Chaos im Weißen Haus : Der ikonische Time-Titel zum ersten Monat der Trump-Präsidentschaft

    Ein Sturm zieht auf: Nach gerade einmal vier Wochen im Amt befindet sich Donald Trump so unter Druck, als wäre er bereits in der Endphase seiner Präsidentschaft. Sicherheitsberater Michael Flynn musste zurücktreten, der vorgesehene Arbeitsminister Andrew Puzder musste einen Tag vor Ernennung seine Kandidatur zurückzuziehen, und die Russland-Affäre scheint täglich an Schärfe zu gewinnen. Nach nur einem Monat im Amt bläst Donald Trump der Gegenwind wie ein Orkan ins Gesicht – wie das Time Magazin auf dem neuen Cover zeigt.

  9. Ziemlich beste Freunde: Donald Trump signiert Kanye West Time-Heft – und der twittert das Autogramm stolz wie ein Fanboy

    Lange Zeit wurde Donald Trump von der Musikszene gemieden – Bruce Springsteen, Beyoncé, Jay Z & Co machten für Rivalin Hillary Clinton Wahlkampf. Nun wagt sich doch ein Superstar aus der Deckung und outet sich als echter Trump-Fan: Hip Hop-Ikone Kanye West. Einen Tag nach dem skurrilen Auftritt im Trump Tower mit dem gewählten Präsidenten präsentierte Kanye West der Twitter-Gemeinde nun stolz wie ein echter Fanboy seine Devotionalie – ein signiertes Exemplar des Time Magazine, das Trump zur Person des Jahres kürte.

  10. So genial lässt das Time Magazine Donald Trumps Präsidententräume zerschmelzen

    Der US-Wahlkampf zwischen Hillary Clinton und Donald Trump bietet Woche für Woche neue Steilvorlagen für kreative Blattmacher. Das Time Magazine liefert mit „Total Meltdown“ das Cover der Stunde. Warum, macht vor allem das animierte Gif deutlich, das Trumps gemaltes Gesicht, das bereits die August-Ausgabe zierte, anlog zu seinem Umfrage-Einbruch zu einer Karikatur zusammenschmelzen lässt. Das Social Web feiert.