1. So genial lässt das Time Magazine Donald Trumps Präsidententräume zerschmelzen

    Der US-Wahlkampf zwischen Hillary Clinton und Donald Trump bietet Woche für Woche neue Steilvorlagen für kreative Blattmacher. Das Time Magazine liefert mit „Total Meltdown“ das Cover der Stunde. Warum, macht vor allem das animierte Gif deutlich, das Trumps gemaltes Gesicht, das bereits die August-Ausgabe zierte, anlog zu seinem Umfrage-Einbruch zu einer Karikatur zusammenschmelzen lässt. Das Social Web feiert.

  2. Time Inc. übernimmt Viant – und bekommt MySpace dazu

    Das grandios gescheiterte Social Network MySpace wird noch einmal weitergereicht. Und das an einen sehr prominenten Besitzer: Time Inc. sichert sich das 2007 noch größte Social Network der Welt! Allerdings vor allem als Dreingabe zur Übernahme des Mutterkonzerns Viant, der auf Werbetechnik spezialisiert ist. Interessant sind für Time vor allem MySpaces gesammelte Mail-Adressen – nicht die Inhalte des Social Networks.

  3. „Wir bekennen uns klar zu Print“: Bauer-Manager Schoo über deutsche People-Ausgabe

    Die Bauer Media Group hat offiziell den Launch einer deutschen Ausgabe des Promi-Magazins People bestätigt. Ein Zeitpunkt wird in der Mitteilung nicht genannt, nach MEEDIA-Infos soll die Erstausgabe im April oder Mai 2015 am Kiosk liegen. Bauer-Konzerngeschäftsleiter Andreas Schoo sieht den Start von People als Bekenntnis zu Print-Magazinen.

  4. Das ist der Bunte-Schreck aus den USA: „People ist wie Coca-Cola“

    Das US-Celebrity-Magazin People wird im kommenden Jahr nach MEEDIA-Infos mit einer deutschen Ausgabe auf den Markt kommen. Lizenznehmer der berühmten Medienmarke von Time Inc. wird demnach die Bauer Media Group. Bereits in wenigen Wochen soll eine Entwicklungsredaktion unter Führung von Bauers Top-Mann Tom Junkersdorf loslegen. MEEDIA hat 10 wissenswerte People-Fakten zusammengestellt.

  5. Frontalangriff auf Bunte: Bauer plant deutsche Ausgabe von „People“

    Die Bauer Media Group plant nach MEEDIA-Infos eine deutsche Lizenzausgabe des amerikanischen People-Magazine. Ein People-Launch in Deutschland wäre ein Frontalangriff auf Burdas Bunte, auch auf die Gala. Als möglicher Starttermin kommt das Frühjahr 2015 infrage. Chefredakteur soll Tom Junkersdorf werden. Bauer will eine 50-köpfige Redaktion aufbauen.