1. Wie das Philosophie-Magazin „Hohe Luft“ seine Leserschaft überzeugt

    Tiefgründige Themen, lange Lesedauer. Was 2011 als Experiment startete, hat auch nach zehn Jahren im hart umkämpften Zeitschriften-Markt noch Bestand. Die Macher hinter dem Philosophiemagazin „Hohe Luft“ verraten im MEEDIA-Gespräch, wie sie sich etablieren konnten und was sie noch vorhaben.

  2. Die Medien sind Teil des Schlamassels, in dem wir stecken

    Medien sollen aufklären und für Überblick sorgen. Doch sie sind zunehmend selbst überfordert – von der Pandemie, vom Chaos der aktuellen Realität, von der Stimmenvielfalt im Netz. Damit werden sie selbst zum Teil des Chaos. Was ist zu tun? Ein Gastbeitrag von „Hohe Luft“-Chefredakteur Thomas Vašek.