1. Wachstum dank der RTL Group: Bertelsmann steigert Umsatz im ersten Quartal

    Die Bertelsmann-Gruppe startet mit einem Umsatzplus ins neue Jahr. Der Umsatz erhöhte sich auf 4,21 Milliarden Euro, den höchsten Wert seit 2008. Dies gab das Gütersloher Unternehmen am Donnerstag bekannt. Einen wichtigen Anteil daran hat die RTL Group.

  2. Bertelsmann schließt Druckerei-Standort Nürnberg und strukturiert komplette Printing Group um

    Bertelsmann reagiert auf das nach wie vor rückläufige Geschäft in der Druckerei-Branche. Zum 30. April 2021 wird der Druckerei Standort in Nürnberg dicht gemacht. Betroffen sind ca 670 Mitarbeiter in der Druckerei und der Klebebindung sowie rund 250 Mitarbeiter mit Leih- Zeit- und Werksverträgen. In der Bertelsmann Printing Group (BPG) werden außerdem Organisationsstrukturen vereinheitlicht und Funktionen wie IT oder Controlling gebündelt. Mit Dirk Kemmerer bekommt die BPG auch einen neuen CEO.

  3. Was ist bei der RTL Group los? CEO Bert Habets verlässt das Unternehmen, Bertelsmann-Chef Thomas Rabe übernimmt

    Überraschender Wechsel im Top-Management der RTL Group: CEO Bert Habets tritt mit sofortiger Wirkung „aus persönlichen Erwägungen“ zurück. Er legt auch seine Aufgabe als Mitglied des Boards der RTL Group nieder. Bertelsmann-Vorstandschef Thomas Rabe übernimmt die Führung der wichtigsten Bertelsmann-Tochter – offensichtlich weil der Abgang ungewöhnlich schnell von statten geht.

  4. Dank RTL Group und Digitalgeschäften: Bertelsmann steigert Konzernumsatz auf höchsten Stand seit 2007

    Der Medienkonzern Bertelsmann hat 2018 mehr umgesetzt, aber unter dem Strich weniger verdient. Beim Umsatz legte das Gütersloher Unternehmen auf 17,673 Milliarden Euro zu. Damit kommt Bertelsmann-Chef Thomas Rabe seinem Ziel näher, die Umsatzmarke von 20 Milliarden Euro zu erreichen. Das Konzernergebnis sank hingegen im vergangenen Geschäftsjahr leicht auf 1,104 Milliarden Euro.

  5. Content Alliance: Bertelsmann vernetzt Inhalte-Produktion im Konzern unter Leitung von G+J-Chefin Julia Jäkel

    Bertelsmann startet die neue „Bertelsmann Content Alliance“ in Deutschland. Ab dem 1. Februar soll so die Zusammenarbeit aller Inhaltegeschäfte des internationalen verstärkt werden. Die Content Alliance verfolge das Ziel, „bereichsübergreifend gemeinsame Formate zu entwickeln und zu vermarkten und damit umfassende Angebote für Kreative zu schaffen“. Als Vorsitzende des Boards agiert Julia Jäkel, die ihre Position als G+J-Chefin weiterhin ausübt.

  6. Der neue RTL-Deutschland Chef Reichart muss kämpfen und braucht mehr finanziellen Spielraum

    Die langjährige RTL-Deutschland-Chefin Anke Schäferkordt tritt zum Jahreswechsel ab. Ihr Nachfolger, Vox-Geschäftsführer Bernd Reichart, braucht nach der Übernahme des Chefsessels der Mediengruppe RTL Deutschland zu Jahresbeginn mehr exklusive und innovative Inhalte, um die Marktführerschaft der Bertelsmann-Tochter zu verteidigen. Dafür braucht er mehr finanziellen Freiraum von der Gütersloher Zentrale. Eine Analyse zum Wechsel an der RTL-Spitze.

  7. Bertelsmann mit 12,4 Mrd. Euro Umsatz nach 3. Quartal – CEO Rabe baut Bildungsgeschäft weiter aus

    Bertelsmann fährt nach dem dritten Quartal einen Umsatz von 12,4 Milliarden Euro ein und erzielt damit den höchsten Wert seit dem Geschäftsjahr 2007. Das teilte der Konzern am Donnerstag mit. Als operativen Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) verbucht das Gütersloher Unternehmen 1,62 Milliarden Euro. Wachstumsbringer seien die Digitalgeschäfte der Medientöchter, Arvato sowie das Bildungsgeschäft.

  8. 8,2 Milliarden Euro Umsatz im ersten Halbjahr: Bertelsmann wächst so stark wie seit Jahren nicht mehr

    Trotz Trump und aller Wechselkurseffekte laufen die Geschäfte bei Bertelsmann. Im ersten Halbjahr 2018 steigerte der Konzern seine Umsätze auf 8,2 Milliarden Euro – den höchsten Wert seit elf Jahren. Unter dem Strich verdienten die Gütersloher so 501 Millionen Euro. Treiber der Entwicklung sind das Fernseh- und Digitalgeschäft, rückläufig dagegen die Zahlen von Gruner + Jahr sowie die Druckereien.

  9. Vor Trennung vom Call-Center-Geschäft: Bertelsmann gründet für Logistik-Neugeschäft eigene Aktiengesellschaft

    Der Medienkonzern Bertelsmann stärkt seine Dienstleistungstochter Arvato. Vorstandschef Thomas Rabe hat die Arvato SCM Solutions AG gegründet. Hier soll perspektivisch Neugeschäft eingebracht werden. Damit könnte nach dem angekündigten Rückzug aus dem Call-Center-Geschäft die Logistik-Sparte von Arvato als wichtiges Ausbaufeld dienen.

  10. Wertschöpfung von 161 Milliarden Euro: Bertelsmann-Studie belegt Relevanz von Europas Kreativindustrie

    Wenn es um die Wirtschaftskraft Europas geht, sollte nicht immer nur über Autobauer und andere Fabrikanten debattiert werden. Tatsächlich gehört die Kreativindustrie zu einem der wichtigen Segmente des europäischen Wirtschaftsraums, wie eine neue Bertelsmann-Studie zeigt.