1. Bertelsmann will Geschäfte in Russland zurückführen

    Nach dem Angriff auf die Ukraine beenden weltweit immer mehr Konzerne ihre geschäftlichen Aktivitäten in Russland. Bertelsmann-CEO Thomas Rabe bleibt dort weiter mit mehr als 2.200 Beschäftigten in der Logistik aktiv, will die Geschäfte aber im Einklang mit den internationalen Auftraggebern abbauen.

  2. Bertelsmann meldet operatives Rekordergebnis für 2021

    Der Umsatz bei Bertelsmann ist im vergangenen Jahr laut Bilanz organisch um elf Prozent auf 18,7 Mrd. Euro gewachsen. Beim operativen Gewinn ( Operating EBITDA) legen die Gütersloher mit CEO Thomas Rabe an der Spitze gar einen Rekordwert von 3,2 Mrd. Euro vor. Unterm Strich bleiben 2,3 Mrd. Euro Konzernergebnis.

  3. Bertelsmann bleibt mit Logistik und Druckerei weiter in Russland aktiv

    Immer mehr Firmen schließen sich den internationalen Sanktionen gegen Russland an. Sie stellen ihre Geschäfte ein und ziehen sich komplett zurück. Der Medienkonzern Bertelsmann bleibt hingegen mit seiner Dienstleistungstochter Arvato und einer Druckerei weiter in Russland aktiv.

  4. RTL-Chef Thomas Rabe: Bayerns Mediengesetz kein Hemmnis für Investor

    Bayern hat ein neues Mediengesetz verabschiedet, dass eine Übernahme von ProSiebenSat.1 durch den ausländischen Gesellschafter Investor Silvio Berlusconi verhindern soll. RTL Group-Chef Thomas Rabe sieht in der Regulierung kein Hemmnis, falls sich RTL für eine Fusion mit P7S1 entschließen sollte.

  5. RTL-Chef Rabe sucht erneut Nähe zu ProSiebenSat.1

    Bertelsmann- und RTL-Chef Thomas Rabe hat erneut eine mögliche Annäherung von RTL Deutschland an den Konkurrenten ProSiebenSat.1 ins Spiel gebracht. Er sei davon überzeugt, dass man sich früher oder später „annähern“ werde, wenn die von RTL geplanten Transaktionen auf den TV-Märkten in Frankreich und den Niederlanden verwirklicht würden, sagte Rabe am Donnerstag bei einer Anhörung im französischen Senat. Dort ging es um das Thema Medienkonzentration in Frankreich.

  6. RTL Group verkauft Beteiligung an US-Firma VideoAmp

    Die RTL Group hat ihre Beteiligung am US-Werbetechnologie-Unternehmen VideoAmp verkauft. Der Deal bringt dem Unternehmen satte 104 Millionen US-Dollar in bar (92 Mio. Euro) ein. Mit dem Schritt möchte sich RTL künftig verstärkt um das Europa-Geschäft kümmern.

  7. Bertelsmann meldet auch nach drittem Quartal positive Bilanz

    Bertelsmann verzeichnet in den ersten neun Monaten des Jahres einen positiven Geschäftsverlauf. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg der Umsatz um 9,2 Prozent auf 13,1 Milliarden Euro (2020: 12,0 Milliarden Euro). Das organische Wachstum legte auch im Vergleich zum Vor-Corona-Niveau zu.

  8. RTL Group hebt nach starkem Wachstum die Streaming-Ziele an

    Die RTL Group berichtet in allen Geschäftsbereichen ein starkes Umsatzwachstum in den ersten neun Monaten des Jahres im Vergleich zum Vorjahr. Vor allem der Streamingbereich boomt. Prompt hebt die Gruppe ihre Abo- und Umsatzziele an.

  9. RTL Group und Amobee gründen europäische „Tech Alliance“

    Die RTL Group kündigt eine umfangreiche Zusammenarbeit mit dem internationalen Werbetechnologie-Anbieter Amobee an. Eine neu gegründete „Tech Alliance“ der beiden Unternehmen soll ab dem ersten Quartal 2022 die Ad-Tech-Geschäfte der Gruppe in Europa stärken.

  10. buttlar

    Gruner + Jahr am Scheideweg

    Stephan Schäfer oder Bernd Reichart – wer macht das Rennen um den neu formierten Medienriesen RTL/G+J in Deutschland? Der Auserwählte steht vor gewaltigen Herausforderungen.