1. Wahlkampf-Talk bei "Anne Will": "Sie müssen aufpassen, Herr Lindner, dass es Ihnen am Ende nicht so geht, wie dem HSV

    Fünf Wochen sind es noch bis zur Bundestagswahl, alle aktuellen Umfragen sehen die Union klar vor der SPD. „Wo ist der Wahlkampf?“, fragen sich da viele Wähler. Die Redaktion von „Anne Will“ nimmt diesen Eindruck in ihrer ersten Sendung nach der Sommerpause auf und fragt provokant: „Merkel oder Merkel – Hat Deutschland nur diese Wahl?“ Mit dabei: Eine ehr wortkarge Alice Weidel von der AfD und ein streitlustiger Christian Lindner von der FDP. 

  2. Misslungene TV-Auftritte von Schulz, Lauterbach und Oppermann – die SPD-Spitze entzaubert sich selbst

    Am Montag nach der desaströs verlorenen NRW-Wahl war das Top-Personal der Sozialdemokraten im TV mit der Aufarbeitung beschäftigt. Im ARD-Morgenmagazin äußerte sich SPD-Bundesvize Karl Lauterbach, Martin Schulz gab ein Interview und Fraktionschef Thomas Oppermann war bei „Hart aber fair“. Alle drei Auftritte belegten nachdrücklich, dass die SPD die Gründe für ihre Schlappe nicht verstanden hat.

  3. Maas erhöht in BamS in Sachen Fake-News den Druck auf Gerichte: Nachrichten-Fälscher sollen in den Knast

    Mit Fake-News hat die Bundespolitik ein erstes Wahlkampfthema gefunden, bei dem vermeintlich jeder punkten kann. Nachdem bereits in der vergangenen Woche die medienpolitischen Sprecher und die Fraktionsführer der Koalition dran waren, legt jetzt Justizminister Heiko Maas nach. So forderte er in der Bild am Sonntag Staatsanwälte und Richter auf, härter gegen Nachrichten-Fälscher vorzugehen.

  4. Rechtsschutzstelle, Bußgelder, Richtigstellungen: Regierung plant Gesetzes-Offensive gegen Fake-News

    Der politische Druck auf Facebook steigt: Nach der heutigen Enthüllungsgeschichte des SZ-Magazins über die Arbeit des Lösch-Teams des US-Unternehmens in Berlin, fordert Justizminister Heiko Maas, dass „der Maßstab für das Löschen das deutsche Recht“ sein müsse. Fast gleichzeitig vermeldet der Spiegel vorab, dass sich die Koalition über ein Gesetz gegen Fake-News einig sei.

  5. Matusseks Irrfahrt durchs wilde Homophobistan

    Matthias Matussek setzt seine Irrfahrt durch Homophobistan fort. Die Welt durchkreuz Springers Paid Content Pläne. Thomas Oppermann schärft seine Fähigkeiten im Nichtssagen im ZDF und Das Bo ist der der wurstige Nachfolger von Jörg Pilawa.

  6. Der Edathy-Komplex: das totale Versagen auf allen Ebenen

    Der Edathy-Komplex, so die herrschende Lesart in den Medien, hat sich im Rekordtempo von einer staatsanwaltschaftlichen Ermittlung zu einer Staatsaffäre entwickelt. Mit Agrarminister Hans-Peter Friedrich ist bereits der erste Politiker zurückgetreten. Weitere könnten folgen. Im Publikum bleibt einem der Mund offenstehen vor Staunen über soviel offen zur Schau getragenes Versagen auf allen Ebenen des Staates.