1. Britische Regierung verurteilt Druckerei-Blockade

    Die britische Regierung erwägt laut Medienberichten nach den Blockadeaktionen von Extinction Rebellion gegen mehrere Druckereien ein härteres Vorgehen gegen die Umweltbewegung. Der „The Telegraph“ nennt die Aktion der Aktivisten einen „Anschlag auf die freie Presse“.

  2. Von „German fiasco“ bis „Ga Ga Land“: So berichtet die internationale Presse über das #GoslingGate bei der Goldenen Kamera

    Mit Hilfe einer Fake-Agentur, einem Ryan-Gosling-Double und dem „frechsten Anforderungskatalog, den jemals ein Star in Deutschland an eine TV-Show gestellt hat“, haben Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf die „Goldene Kamera“ im ZDF reingelegt. Ein Streich im großen Stil, der auch international hohe Wellen geschlagen hat – von „Ga Ga Land“ (The Sun) bis „German Fiasco“ (Vanity Fair) ist die Rede.

  3. „Ganze Textabschnitte wortwörtlich übernommen“: Weltwoche schreibt bei The Telegraph ab

    Der Historiker Antony Beevor hat ein neues Buch geschrieben und sowohl der britische Telegraph als auch die Schweizer Weltwoche haben darüber berichtet. Das Problem dabei: Ganze Textabschnitte gleichen sich aufs Wort. Wie die Neue Zürcher Zeitung am Sonntag berichtete, hat der Weltwoche-Redakteur bei der britischen Zeitung abgeschrieben.

  4. SZ-Leaks und der britische Telegraph: Medien in der Glaubwürdigkeits-Falle

    Ein taz-Redakteur wirft der Süddeutschen Zeitung vor, bei Beilagen konsequent Werbung und Redaktion vermischt zu haben. In England erhebt ein Ex-Mitarbeiter schwere Vorwürfe gegen die Zeitung The Telegraph. Sie habe die Interessen von Anzeigenkunden über jene der Leser gestellt. Die Geschichten gleichen sich und sind doch verschieden. Sie berühren beide einen wunden Punkt der Medien: die berühmte Glaubwürdigkeit.