1. Emmy-Nominierungen 2016: „Game of Thrones“ ist Spitzenreiter, Netflix und Amazon gewinnen an Bedeutung

    Wie auch letztes Jahr wurde die HBO-Hitserie „Game of Thrones“ mit den meisten Nominierungen beim wichtigsten Fernsehpreis der Welt bedacht. Doch die Emmy-Verleihung 2016 sorgt auch für kleine Überraschungen: So konnten etwa die Streaming-Riesen Netflix (mit „Master of None“) und Amazon (u.a. mit „Mr. Robot) erneut ihre Chancen steigern, während die Doku-Reihe „The People v. O.J. Simpson: American Crime Story“ sogar mit den zweitmeisten Nennungen ins Rennen um die begehrten Trophäen geht.

  2. TV-Quoten: ProSiebens „Sleepy Hollow“ startet blass

    Da hat sich ProSieben wohl ein paar Zuschauer mehr erhofft. Die neue Mysteryserie „Sleepy Hollow“ startete am Mittwoch nicht gerade sensationell. Nur 940.000 14- bis 49-Jährige sahen ab 22.15 Uhr zu – ein allenfalls solider Marktanteil von 11,1%. Den Tagessieg schnappten sich stattdessen „Der Bachelor“ und insgesamt „Aktenzeichen XY“. Hier sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen.