1. TikTok-Mutter ByteDance setzt 2019 bereits 17 Milliarden Dollar um

    TikTok, die Hype-App der Stunde, befeuert die Geschäftsentwicklung von Mutterkonzern ByteDance. Der chinesische Internet-Überflieger überrascht 2019 mit einer Umsatzverdopplung und einem spektakulären Nettogewinn. In diesem Jahr könnte das wertvollste Start-up der Welt nun an der Börse debütieren.

  2. Tencent: Chinas Digitalriese verzeichnet weiter Werbeboom

    Positive Signale aus Fernost: Der nach Alibaba zweitwertvollste Konzern Asiens konnte heute bei Vorlage seiner Geschäftsbilanz für das erste Kalenderquartal ein besser als erwartetes Zahlenwerk vorlegen und die Erwartungen der Analysten erneut übertreffen. Statt wie erwartet um 24 Prozent schossen die Umsätze tatsächlich um 26 Prozent in die Höhe, während die Gewinne um 6 Prozent zulegten. Vor allem die Werbesparte verbucht überproportional starke Zuwächse.

  3. Chinesischer Digitalkonzern Tencent möchte mehr als 10 Milliarden Dollar in Europa investieren

    Der chinesische Digitalkonzern Tencent forciert seine Expansion in Europa und will seine Investitionen deutlich erhöhen. „2020 werden wir mehr als zehn Milliarden Dollar in Europa investieren, rund ein Drittel davon in Deutschland“, kündigte Li Shiwei, Europachef der Cloudsparte des Konzerns, im „Handelsblatt“-Interview an. 2018 hatte das Unternehmen 4,8 Milliarden Dollar in Europa investiert, im laufenden Jahr sollen es rund zehn Milliarden sein.

  4. Medienhaus Naspers: Wer steckt hinter dem Konzern, der 31 Prozent am chinesischen Giganten Tencent hält?

    Prosus will Just Eat kaufen und sammelte 100 Milliarden Euro an der Amsterdamer Börse ein. Aber wer steckt dahinter? Prosus gehört zu 75 Prozent dem südafrikanischen Medienhaus Naspers, das bereits früh in die chinesische Firma Tencent investiert hat. Was macht den Konzern so erfolgreich?

  5. Absturz der Internet-Aktien: Facebook und Apple sind die Verlierer des Jahres, Amazon und Netflix retten Plus ins Ziel

    In den letzten Wochen haben Internet- und Techaktien den freien Fall der vergangenen Monate weiter beschleunigt. Über drei Quartale sah es nach einem positiven Jahr an der Wall Street aus, dann brachen die Dämme. Während sich Facebook durch die unendliche Datenkrise selbst schwächte, verspielte Apple einen eigentlich uneinholbaren Vorsprung. Netflix, Amazon und Microsoft retteten dagegen zumindest kleinere Gewinne ins Ziel.

  6. Schon fast so wertvoll wie Spotify: Tencent Music Entertainment startet mit Kursplus von 8 Prozent an der Wall Street

    Gelungener Börsenstart trotz schwierigen Umfelds: Tencent Music Entertainment, die Musik-Streamingsparte von Chinas zweitwertvollstem Internetkonzern, hat heute an der Wall Street ein erfolgreiches Börsendebüt an der Wall Street hingelegt. Nachdem Tencent auf Nummer sicher gegangen war und seine Tochter am unteren Ende der Bookbuilding-Spanne an die Börse gebracht hatte, legte Tencent Music Entertainment, am ersten Handelstag um rund 8 Prozent zu und ist aus dem Stand fast so wertvoll wie Spotify.

  7. Größtes Internet-IPO seit Alibaba: Tencent Music Entertainment debütiert heute an der Wall Street mit einem Börsenwert von über 21 Milliarden Dollar

    Das Umfeld könnte ungünstiger kaum sein: Die Kapitalmärkte befinden sich rund um den Globus seit zwei Monaten im Ausverkaufsmodus, doch ausgerechnet in diesen herausfordernden Zeiten wagt Tencent mit seiner Streamingsparte heute den Gang an die Wall Street. Nachdem das IPO im Oktober wegen der Verwerfungen an den Kapitalmärkten bereits verschoben wurde, versucht der chinesische Internetgigant nun auf Nummer sicher zu gehen und bringt seine Tochter am unteren Ende der Bookbuildingspanne an die Börse.

  8. Tencent-Quartalszahlen: Das Wachstum der WeChat-Mutter verlangsamt sich spürbar

    Das Hyperwachstum droht auszulaufen: Tencent, Anbieter des boomenden Universal-Messengers WeChat, konnte bei Vorlage seiner Geschäftsbilanz für den Dreimonatszeitraum von Anfang Juli bis Ende September die Erwartungen der Analysten nur noch teilweise überbieten. Die Umsätze legten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nur noch um 24 Prozent zu, während sich das Gewinnwachstum sogar auf 15 Prozent verlangsamte. Für eine leichte Erholung der zuletzt stark zurückgefallenen Tencent-Aktie reicht das Zahlenwerk trotzdem.

  9. Apple, Amazon, Facebook & Co: Diese Internet- und Tech-Unternehmen haben die Medienbranche in den vergangenen 10 Jahren verändert

    Als MEEDIA im Juli 2008 an den Start ging, war Apples iPhone in Deutschland gerade mal seit sieben Monaten erhältlich. Apple, Google, Amazon und Facebook waren noch digitale Angreifer, die erst in den folgenden Jahren zu den Weltkonzernen heranreifen sollten, die sie heute sind. Anlässlich des 10. Geburtstages von MEEDIA werfen wir einen Blick auf die Internet-Meilensteine einer Dekade.

  10. „Bei Mobile Payment und Commerce den USA um Lichtjahre voraus“: Experte über Chinas Rolle in der globalen Tech-Szene

    Wer die Berichterstattung für die internationale Tech-Szene in deutschen Medien verfolgt, könnte meinen, dass es neben Facebook, Apple, Google und Amazon keine globalen Trendsetter gibt. Tu-Lam Pham hält das für einen schwerwiegenden Irrtum und sieht vor allem das Reich der Mitte auf dem Vormarsch. „Viele glauben immer noch, dass China vor allem vom Westen kopiert, statt selbst Innovation voranzutreiben“, sagt der Digitalexperte im MEEDIA-Interview, „diese Sichtweise trifft aber schon lange nicht mehr zu und ist schlichtweg falsch.“