1. New Work: „Ein Zurück zu früher wird es nicht mehr geben“

    Corona verlangt Beschäftigten einiges ab: Zuhause muss ein Arbeitsplatz her und Kinder müssen nebenher versorgt werden. Für Firmen eine Chance, sich als Arbeitgeber zu profilieren. Vodafone, Audi, Daimler, L’Oreal und andere berichten von ihren Erfahrungen. Die ING-Bank startet ihre erste globale Employer-Branding-Kampagne.

  2. Michael Falkensteiner wird O2-Markenchef

    Michael Falkensteiner tritt zum 1. Februar den Posten des Director Brand & Marketing Communications bei Telefónica Deutschland/O2 an. In dieser Funktion wird er für die Kernmarke O2 sowie die Zweitmarke Blau verantwortlich zeichnen.

  3. Aktion „Tag NiX“ – mit einem Social Stunt gegen die Mobilfunk-Abzocke

    Ende des Jahres schien es ein dringlicheres Thema als Corona im Netz zu geben: das teuerste Handy Deutschlands – 5.760 Euro für ein Nokia 8110 in Ebay-Kleinanzeigen. Hinter dem Social Stunt steckte O2 mit der Kampagne „Tag NiX“.

  4. Smartin stellt Führung neu auf

    Smartin Advertising hat ihr Führungsteam neu aufgestellt. Wieder mit an Bord der 40-köpfigen Agentur ist Dr. Isabelle Engelhardt als Chief Strategy Officer, sie war zuvor als Geschäftsführerin von Gipfelstürmer Kommunikation aktiv.

  5. Telekom, Vodafone und Telefónica starten Login-Dienst Mobile Connect und kooperieren mit Verimi

    Die Telekommunikationsunternehmen Deutsche Delekom, Vodafone und Telefónica wollen mit Mobile Connect einen neuen Service anbieten, der Nutzern eine Anmeldung im Web nur mit ihrer Mobilfunknummer ermöglicht. Zum Start kooperiert Mobile Connect mit der Login-Plattform Verimi.

  6. "Ökonomisch nicht darstellbar": Mobilfunk-Anbieter wollen 5G-Internet für alle notfalls per Klage verhindern

    Eine Zahl und ein Buchstabe stehen für die Hoffnung, dass die Republik den digitalen Anschluss nicht verpasst: 5G. Der neue superschnelle Mobilfunk soll das Internetzeitalter revolutionieren. Doch wird Deutschland wirklich zur funklochfreien Republik, wo Autos dank des neuen Mobilfunkstandards autonom fahren? Die Netzbetreiber wehren sich dagegen, das neue mobile Super-Internet überall anzubieten.

  7. „O2 hat das Internet gelöscht“: So lacht, weint und zürnt das Social Web über den bundesweiten Netzausfall der Telefónica-Tochter

    Es ist der Albtraum eines jeden Mobilfunkbetreibers: Das Netz ist gestört. Seit Dienstagvormittag erleben Kunden von Telefónica Deutschland den Super-GAU: Nutzer von O2, E-Plus, aber auch von Aldi, Tchibo und Fonic, die das O2-Netz verwenden, waren bundesweit bis in die Nacht vom Ausfall betroffen. Während O2 erklärte, man arbeite „mit höchster Priorität“ an der Behebung der Störung, kocht im Social Web die Wut über den ungewöhnlich langen Ausfall sowohl des Mobil- als auch Datennetzes über.

  8. Angriff auf Kabelnetzbetreiber: Telefónica und TV Spielfilm live starten große Kooperation

    Burda und Telefónica wollen nun gemeinsam den digitalen TV-Markt aufrollen. Der Mobilfunkanbieter mit seinen rund 43 Millionen Telefonanschlüssen bekommt Zugriff auf das TV-Angebot von TV Spielfilm live und speist damit eine neue O2 TV & Video App. Vor allem Kabelnetzbetreiber dürften den Deal mit Argwohn beobachten.