1. Handjob und Herzinfarkt

    Die jüngsten Beispiele rund um die Techniker Krankenkasse, Peloton und Lacoste-Testimonial Djokovic zeigen: Wir brauchen sensible Frühwarnsysteme in den Kommunikations- und Marketingabteilungen.

  2. Zombieschocker und Hodenkrebs

    Ein Aufklärungsfilmchen der Techniker Krankenkasse zum Thema Hodenkrebs sorgt für Schnappatmung. Arte stellt „aus Versehen“ einen verbotenen Zombie-Schocker frei verfügbar in die Mediathek. Die „Titanic“ war mal lustiger. Und der Zeitungsbranche geht es – überraschend – blendend. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  3. Ein Handjob-Video, eine Pornodarstellerin und eine gute Absicht: alles zur Kritik an der TK-Kampagne

    Hodenkrebs ist unter jungen Männern die häufigste Krebserkrankung. Das weiß auch die Techniker Krankenkasse. Weshalb die Versicherung mit der Kampagne „The life-saving Handjob“ für das Thema sensibilisieren wollte. Für den Clip hat man sich die Pornodarstellerin Anny Aurora ins Team geholt. Der Vorwurf nun: Sexismus.

  4. Agentur Lautstark gewinnt Pitch bei Techniker Krankenkasse

    Die Kölner Agentur Lautstark setzte sich bei der Techniker Krankenkasse (TK) um den Event-Etat durch. In den nächsten vier Jahren betreut sie diesen Bereich und folgt auf die East End Communications.

  5. Techniker Krankenkasse kooperiert mit der Electronic Sports League

    Die Techniker Krankenkasse (TK) kooperiert ab sofort mit dem weltweit größten eSports-Unternehmen Electronic Sports League (ESL). Zur ESL One Hamburg, einem Live-Turnier vom 25. bis 27. Oktober, wird die TK mit diversen Aktionen offiziell in Erscheinung treten.