1. Gehälter erhöhen sich um 2 Prozent: Zeitschriftenredakteure bekommen mehr Geld

    Die rund 6000 Redakteure bei Zeitschriften bekommen mehr Geld. Zunächst steigen die Monatsgehälter in diesem Juli um 100 Euro, im November 2019 erhöhen sich die Gehälter dann um zwei Prozent. Darauf verständigten sich der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) und der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) am Mittwoch.

  2. Festgefahrener Tarifstreit: Gewerkschaften wollen Urabstimmung über unbefristete Streiks bei Zeitungen

    Nach der Unterbrechung der Tarifverhandlungen für die 13.000 Redakteure an deutschen Zeitungen wollen die Gewerkschaften eine Urabstimmung über unbefristete Streiks in die Wege leiten. Es sei offenbar eine Eskalation nötig, um die Verleger zu einer echten Reallohnsteigerung zu bewegen, erklärte der Verhandlungsführer der Deutschen Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in ver.di, Matthias von Fintel.