1. Amazon vermarktet Twitch programmatisch

    Amazon verkauft programmatisch auf Twitch

    Seit wenigen Tagen können Werbungtreibende über Amazons SSP (Supply Side Platform) auch Zielgruppen auf Twitch auswählen. Die wichtigsten Targeting-Parameter sind Interessen und Umfelder.

  2. Auswahlwerbung à la Welect

    Welect liefert Werbung auf Wunsch

    Seit vier Jahren versuchen die ehemaligen Mediacom-Manager Philipp Dommers und Olaf Peters-Kim der Bewegtbildbranche einen neuen Ansatz beizubringen: Der User wählt aus vier angebotenen Spots seinen Liebling als Preroll. Inzwischen versteht der Markt das Prinzip und immer mehr Advertiser lassen sich darauf ein. Ist Welect auch ein Vorbild für andere Marktsegmente?

  3. 5 Themen für die DMexco-Agenda, Teil 2

    Die Customer Journey ist der Dreh- und Angelpunkt, um optimal auf den Nutzer eingehen zu können. Das gilt für dessen Datenschutz-Bedürfnisse genauso wie für die Wahl der Kanäle und Inhalte.

  4. Facebook streicht Option des Racial-Ad-Targetings

    Nach langer Kritik hat Facebook die umstrittene Funktion, Werbung gezielt an Menschen mit einer von Facebook zugeschriebenen „multikulturellen Affinität“ zu richten, abgeschaltet.

  5. Kreativchef Destagnol: „Sich nicht immer den Zahlen beugen“

    Performance, Retargeting – dafür kennt man Criteo. Nun will das Unternehmen beweisen, dass es mehr kann: nämlich Daten und Kreativität zusammenbringen. Ein Gespräch mit Kreativchef Fabrice Destagnol.

  6. Google-Anzeigenbuchungen für über eine Milliarde Dollar im Quartal: Wie sich Reiseriese Booking seinen Erfolg erkauft

    „Flug nach München“, „Hotel am Chiemsee“: So funktioniert die Reisebuchung im Jahr 2018 – mit ein paar Schlagworten ist man schnell am Ziel. Beim Kampf um den Kunden müssen die Reiseportalanbieter indes immer massivere Summen aufwenden, um bei Google gefunden zu werden. Branchenprimus Booking etwa gab im vergangenen Quartal mehr als 1,3 Milliarden Dollar für Performance Marketing-Maßnahmen aus – der Löwenanteil davon landete wenig überraschend bei Google. Das Investment zahlt sich trotzdem aus, wie die jüngste Quartalsbilanz beweist.

  7. “Bereitschaft ihrer Kunden nicht überstrapazieren”: Neue Studie zeigt Angst der Deutschen vor Hyperpersonalisierung und Targeting

    Der Kampf um immer bessere und genauere Konsumenten-Daten und ihre immer genauere und bessere Nutzung für Werbezwecke wird sicherlich zu den Top-Themen der am Mittwoch startenden Dmexco gehören. Zudem bilden sich in Deutschland gerade zwei neue Daten-Allianzen, die ein Gegengewicht zu Google und Facebook bilden wollen. In einer aktuellen Umfrage mahnt YouGov allerdings einen verantwortungsbewussten Umgang mit der Hyperpersonalisierung an. Denn die Verbraucher stehen dem Thema sehr kritisch gegenüber.

  8. Karriere einer „linken“ Verschwörungstheorie: die angeblich unheimliche Macht der Algorithmus-Alchemisten von Cambridge Analytica

    Über das vergangene Wochenende machte ein Artikel aus dem Schweizer Das Magazin Facebook-Karriere: „Ich habe nur gezeigt, dass es die Bombe gibt“ heißt der Text, in dem es um die angebliche Einflussnahme einer Big-Data Firma namens Cambridge Analytica auf die zurückliegende US-Wahl geht. Der Text schürt Ängste vor vermeintlich allwissenden Algorithmus-Alchemisten, greift aber zu kurz, wie einige kritische Anmerkungen im Netz zeigen.