1. Medien-Woche: Politiker raus aus Talkshows – ist das eine sinnvolle Forderung?

    In der aktuellen Ausgabe unseres Podcasts „Die Medien-Woche“ sprechen Stefan Winterbauer(MEEDIA) und Christian Meier (WELT) über zwei neue Buch-Veröffentlichungen, die sich kritisch mit Politik-Talkshows im TV auseinandersetzen. Außerdem geht es um die Relotius-Aufarbeitung beim „Spiegel“ und Schleichwerbung bei „Late Night Berlin“.

  2. „Seit zwei Jahren werden keine Talkshows mehr aufgezeichnet“ – So lustig rechnet Browser Ballett mit den Polit-Talkern ab

    Markus Lanz, Sandra Maischberger oder Anne Will – der Erfolg deutscher Talkshows zeigt seit Jahren unser Verlangen nach Routine. Wöchentlich erreichen die Talker des öffentlich-rechtlichen Rundfunks Millionen Menschen. Aber wie werden die Talkshows produziert? Das Satire-Kollektiv Bohemian Browser Ballett von Funk geht der Sache auf die Spur – und hat eine Vermutung.

  3. Wochenrückblick: die Woche des anschwellenden Talkshow-Bocksgesangs

    Die ARD-Talkshow bekamen diese Woche mal wieder ihr Fett weg. Die Frage, ob man AfD-Chef Alexander Gauland in Badehose zeigen und darüber Späße reißen darf, spaltete die Medien. Spiegel-Chef Brinkbäumer ertappte die Zeit bei einer Tiel-Doublette und manche Medien haben Probleme mit dem Namen Olaf Scholz. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  4. Medien-Woche: Ist die Dauerkritik an den Politik-Talkshows von ARD und ZDF eigentlich gerechtfertigt?

    In der neuen Ausgabe unseren wöchentlichen Podcasts „Die Medien-Woche“ sprechen Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier (WELT) über die zwei großen Medien-Aufreger der Woche: Alexander Gauland in Badehose und die massive Kritik an den öffentlich-rechtlichen Talkshows. Außerdem: Das Putin-Interview von Armin Wolf und das EuGH-Urteil zu Facebook-Fanseiten.

  5. „Ich habe an Herrn Gauland zur Zeit keine Fragen“: AfD-Fraktionschef nach „Vogelschiss“-Zitat auch bei Anne Will unerwünscht

    Sollen politische Talkshows Alexander Gauland nicht mehr einladen? “Hart aber fair”-Chef Frank Plasberg erklärte bereits, den AfD-Politiker nicht mehr als Gast anzufragen. Gegenüber MEEDIA erklärte auch Anne Will: “Ich persönlich habe an Herrn Gauland nach dieser verachtungswürdigen Relativierung des Holocaust zur Zeit keine Fragen.” Auch andere Talker beziehen auf Anfrage eine klare Position.

  6. "Medien-Woche" im Gespräch mit Anne Will: "Zu meiner Aufgabe gehört es, dass ich mich parteipolitisch neutral verhalte"

    In dieser Ausgabe unseres Podcasts „Die Medien-Woche“ sprechen Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier (WELT) mit der ARD-Politik-Talkerin Anne Will. Dabei geht es um die Bedeutung politischer Talkshows, Themenfindung, die immergleichen Vorwürfe an Polit-Talks, Medienkritik und Anne Will erzählt, warum sie sich nun doch entschieden hat, bei Twitter aktiv mitzumischen.

  7. „Krasses Missverhältnis“: SPD-Politiker kritisiert Themensetzung der Polit-Talkshows von ARD und ZDF

    Sind die Politik-Talkshows von ARD und ZDF einseitig und verzerrend? Zu diesem Ergebnis kommt der Dortmunder SPD-Abgeordnete Marco Bülow, nachdem er mehr als 200 Talkshows über einen Zeitraum von eineinhalb Jahren ausgewertet hat. Er sieht ein „krasses Missverhältnis“ bei den Themen, die nicht die Realität widerspiegeln würden. Auch die Grünen schließen sich der Kritik an. Die Talkshows wollen davon aber nichts wissen.

  8. Murmeltier-TV – warum es deutschen Talkshows an Mut und echter Streitlust fehlt

    Und täglich grüßt das Murmeltier-TV. Bei „Hart aber fair“ am gestrigen Montag drehte sich das öffentlich-rechtliche Polit-Talk-Fernsehen in seiner bekannten Dauerschleife. Ein AfD-Mann, empörte „Mainstream“-Politiker, ein Externer und das gerade aktuelle Groß-Thema „Merkel muss weg“, AfD, Pegida, Lügenpresse usw. Es fehlt der Mut zu wirklich spannenden, kontroversen Formaten. Dabei ginge es auch anders.

  9. Macht Platz für Comedy: „Beckmann“ verabschiedet sich Ende September

    Dass sich Reinhold Beckmann aus dem Talk-Geschäft verabschieden will, um sich künftig anderen Projekten zu widmen, ist seit Längerem bekannt. Nun steht auch fest, wann der Hamburger zum letzten Mal zur Plauderstunde lädt: der 58-Jährige verabschiedet sich am 25. September und macht den Weg für einen Comedyabend im Ersten frei.