1. Die große Talkshow-Auswertung 2019: Annalena Baerbock ist die neue Talkshow-Königin, Markus Feldenkirchen meisteingeladener Journalist

    Auch im Jahr 2019 stellen die Grünen den populärsten Talkshow-Gast des Jahres: Wie die traditionelle MEEDIA-Auswertung aller Ausgaben von „Anne Will“, „Hart aber fair“, „Maischberger“ bzw. „maischberger. die woche“ und „maybrit illner“ ergab, war die Grünen-Chefin Annelena Baerbock am häufigsten in den Shows zu Gast. 2018 gewann noch ihr Kollege Robert Habeck. Der Journalist mit den meisten Auftritten war „Spiegel“-Autor Markus Feldenkirchen, die Top-Themen des Jahres waren die GroKo und die Klimapolitik.

  2. Robert Habeck ist der neue Talkshow-König, Robin Alexander war auch 2018 meisteingeladener Journalist

    Zum bereits 9. Mal hat MEEDIA aus den offiziellen Gästelisten der vier großen Polit-Talkshows von ARD und ZDF ein Ranking der Personen errechnet, die am häufigsten in den Sendungen zu sehen waren. Ergebnis: Robert Habeck ist der Talkshow-König 2018 – mit satten 13 Einladungen zu „Anne Will“, „Maischberger“, „Hart aber fair“ und „maybrit illner“. Der meisteingeladene Journalist bleibt Robin Alexander von der Welt, das Top-Thema des Jahres war die Regierungsbildung zu Beginn von 2018.

  3. Exklusive MEEDIA-Auswertung: Sahra Wagenknecht und Ursula von der Leyen waren die Talkshow-Queens 2017, Robin Alexander war der Journalist mit den meisten Auftritten

    Sahra Wagenknecht hat ihren Titel als deutsche Talkshow-Königin verteidigt, muss ihn aber in diesem Jahr mit Ursula von der Leyen teilen. Das ist eins der Ergebnisse der traditionellen MEEDIA-Auswertung der vier großen wöchentlichen Polit-Talks „Anne Will“, „Hart aber fair“, „Maischberger“ und „Maybrit Illner“. Zum Journalisten mit den meisten Auftritten wurde der Senkrecht-Starter Robin Alexander, meistbesprochenes Thema war 2017 Donald Trump.

  4. Die Talkshow-Könige des Jahres: Bosbach verliert seinen Titel, Sahra Wagenknecht neue Nummer 1

    Er hat sich 2016 etwas rar gemacht: Erstmals seit 2012 ist CDU-Politiker Wolfgang Bosbach nicht mehr der Lieblings-Gast der großen Polit-Talks von ARD und ZDF. Mit 5 Auftritten bei „Anne Will“, „Hart aber fair“, „Maischberger“ und „maybrit illner“ belegt er diesmal nur Rang 11. Ganz vorn stattdessen: Sahra Wagenknecht. Meisteingeladener Journalist war Dirk Schümer, in der Parteien-Wertung legte die AfD kräftig zu.

  5. Die meisteingeladenen Talkshow-Gäste 2015: Wolfgang Bosbach verteidigt seinen Titel

    CDU-Politiker Wolfgang Bosbach war auch 2015 derjenige, der am häufigsten in den fünf Polit- und Gesellschafts-Talks von ARD und ZDF zu sehen war. Elf mal plauderte er zu unterschiedlichsten Themen bei Jauch, Plasberg, Illner & Co. Platz 2 teilen sich mit je neun Auftritten Sahra Wagenknecht und Peter Altmaier. Meisteingeladener Journalist war Georg Mascolo mit fünf Auftritten.

  6. Talkshow-Ranking 2014: Wolfgang Bosbach mit den meisten Auftritten

    Auch in diesem Jahr hat MEEDIA die Gästelisten der sechs großen Politik- und Gesellschaftstalks von ARD und ZDF ausgewertet. Das Ergebnis: Wolfgang Bosbach war mit 8 Auftritten die Nummer 1 des Talk-Jahres 2014. Direkt dahinter folgen Edmund Stoiber und Ralf Stegner. Meist-eingeladene Journalisten waren Nikolaus Blome und Jakob Augstein.

  7. Die meisteingeladenen Talkshowgäste 2013

    Gleich fünf Sieger gibt es 2013 in der traditionellen MEEDIA-Auswertung der Gästelisten der großen Talkshows von ARD und ZDF. Jürgen Trittin, Peter Altmaier, Sahra Wagenknecht, Thomas Oppermann und Wolfgang Bosbach waren allesamt neunmal bei „Günther Jauch“, „Hart aber fair“, „Menschen bei Maischberger“, „Anne Will“, „Beckmann“ und „maybrit illner“ eingeladen. Sie lösen damit die beiden Gewinner aus dem Vorjahr, Ursula von der Leyen und Wolfgang Kubicki, ab.

  8. Talkshow-Könige 2012: Kubicki & v.d. Leyen

    Wolfgang Kubicki und Ursula von der Leyen waren im Jahr 2012 am häufigsten in den sechs großen Talkshows von ARD und ZDF zu sehen. Das ergab die traditionelle MEEDIA-Recherche über die meist-eingeladenen Gäste. Das Duo war jeweils neunmal bei Jauch, Plasberg, Illner & Co. zu Gast – so oft wie niemand sonst. Kubicki und von der Leyen beerben damit Jürgen Trittin und Heiner Geißler, die den Titel in den Jahren 2011 und 2010 gewonnen hatten. Meist-eingeladener Journalist war 2012 Jakob Augstein.

  9. Die meisteingeladenen Talkshowgäste 2011

    Niemand war im Jahr 2011 so oft in den großen Talkshows von ARD und ZDF zu sehen wie der Grünen-Politiker Jürgen Trittin. Neunmal war er bei Anne Will, Günther Jauch & Co. zu Gast und übernahm damit den Spitzenplatz des von MEEDIA recherchierten Rankings der meisteingeladenen Talkshowgäste. Dahinter folgen mit je 7 Auftritten gleich acht Leute, darunter die Publizisten Hans-Ulrich Jörges, Jürgen Todenhöfer, Michael Spreng und Peter Scholl-Latour. Vorjahressieger Heiner Geißler findet sich diesmal nur auf Platz 25.

  10. Die meisteingeladenen Talkshowgäste 2010

    Stuttgart-21-Schlichter Heiner Geißler und Buchautor Hans-Olaf Henkel sind die Lieblingsgäste der deutschen Talkshow-Redaktionen. Das zeigt eine MEEDIA-Auswertung der 2010er-Gästelisten der großen wöchentlichen Gesprächssendungen von ARD und ZDF. Heiner Geißler war sage und schreibe 12 mal zu Gast bei „Anne Will“, „Menschen bei Maischberger“, „Beckmann“, „Hart aber fair“ und „Maybrit Illner“, Ex-Manager Henkel immerhin 9 mal. Meisteingeladener Journalist: Hans-Ulrich Jörges.