1. Tagesspiegel Verlagsgruppe gründet Geschäftsleitung

    Die Verlagsgruppe Tagesspiegel ordnet sich mit der Berufung einer neuen Geschäftsleitung neu

  2. Baby Schimmerlos will es noch mal wissen: Michael Graeter plant mit 75 Tageszeitung „München Express“

    Er war das lebende Vorbild für „Baby Schimmerlos“ aus der Kultserie „Kir Royal“ und zählte bis in die 90er Jahre zu den Reporter-Ikonen des Boulevard. Dann kam für Michael Graeter der Absturz. Nun will die Ex-Klatschlegende erneut angreifen – mit einer eigenen Tageszeitung, wie der 75-Jährige gegenüber MEEDIA bestätigte. Die soll „München Express“ heißen und 50 bis 100 Tausend Exemplare verkaufen.

  3. „Das Morgenblatt“: Stromanbieter Care Energy spendiert Hamburg eine neue Tageszeitung

    Der ohnehin satt versorgte Hamburger Medienmarkt bekommt eine neue Tageszeitung: Wie dnv online berichtet, soll im Februar „Das Morgenblatt“ starten. Kurios: Hinter dem dazugehörigen K EINS Verlag steht das Hamburger Unternehmen Care Energy. Dessen Gründer ist vergangenes Wochenende überraschend gestorben. Chefredakteur ist für Medieninsider ein alter Bekannter: Ex-Max-Blattmacher Andreas Wrede.

  4. Fußball Bild: Springer testet tägliche Sportzeitung für einen Euro

    In Frankreich gibt es die L’Équipe, in Italien die Corriere dello Sport und in Spanien die AS oder die Marca – nur in Deutschland gab es bislang keine tägliche Sportzeitung. Zum Bundesligastart wagt Springer nun allerdings einen Testlauf. Erst einmal in München und Stuttgart will die Fußball Bild täglich auf 24 Seiten über alles Wichtige aus der Welt der Profi-Kicker berichten.

  5. Studie: Jugendliche vertrauen Tageszeitungen am meisten – lesen sie aber trotzdem nicht

    Überraschung: Bei einer schwierigen oder widersprüchlichen Berichterstattung vertrauen Jugendliche den Tageszeitungen am meisten – vor dem Internet, dem Fernsehen oder dem Radio. Und trotzdem lesen Jugendliche die Print-Zeitungen nicht, wie eine aktuelle JIM-Studie des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest ergab.

  6. USA Today: Mit dem Social Media Tuesday zu mehr Lesernähe

    Nach dem Follower Friday gibt es jetzt zumindest für die Redakteure von USA Today einen weiteren Tag, an dem besondere Facebook- und Twitter-Skills gefragt sind: den „Social Media Tuesday“. Die Redakteure der amerikanischen Tageszeitung verbreiten ab sofort jeden Dienstag ihre Artikel selber über soziale Netzwerke. Ziel: Eine größere Nähe zum Leser.