1. „Sorry“ scheint für die „Tagesschau“ ein schwieriges Wort zu sein

    Das war eine schwierige Woche für die ARD-„Tagesschau“. Die „Zeit“ ließ Patricia Schlesinger und Markus Söder aufeinander los. Das „Handelsblatt“ versteigert jetzt NFTs – und sind Kinder-Kommentare in Nachrichtensendungen wirklich eine gute Idee? Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  2. Der Kommunikations-GAU von Karl Lauterbach

    Diesmal geht es im Podcast „Die Medien-Woche“ um die verunglückte Kommunikation von Gesundheitsminister Karl Lauterbach, die Debatte um Kriegskorrespondenten in der Ukraine, Elon Musk und Twitter sowie den Kinder-Kommentar in den „Tagesthemen“.

  3. RTL will mit Jan Hofer und Pinar Atalay die "Tagesthemen" angreifen und baut mit "RTL direkt" dafür eine entsprechende Nachrichtensendung.

    RTL geht ins Nachrichten-Duell mit den „Tagesthemen“

    RTL will mit Jan Hofer und Pinar Atalay die „Tagesthemen“ angreifen und baut mit „RTL direkt“ dafür eine entsprechende Nachrichtensendung.

  4. Aline Abboud wird neue Moderatorin bei den „Tagesthemen“

    Die ARD hat Ersatz für die zu RTL gewechselte Pinar Atalay gefunden. Künftig wird Aline Abboud die Nachrichtensendung im Wechsel mit Ingo Zamperoni und Caren Miosga moderieren. Sie kommt vom ZDF.

  5. Facebooks Kriegserklärung an die Medien

    Facebook hat in Australien alle Medien-Inhalte auf einen Schlag entfernt. Grund ist der Streit um ein australisches Mediengesetz. Neben diesem Thema sprechen Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier („Welt“) in dieser Podcast Ausgabe noch über „Titanic“-Zensur im Playstore, die Sparzwänge beim ZDF und einen gewissen Lars Bogenius …

  6. Warum die Kritik am neuen „Tagesthemen“-Kommentar falsch ist

    Die „Tagesthemen“ haben eine neue Kennzeichnung eingeführt. Der „Kommentar“ wird jetzt „Meinung“ genannt. Die Aufregung um die Änderung ist groß, dabei liegt der Nutzen auf der Hand, findet Tobias Singer.

  7. „Tagesthemen“ nennen Kommentare ab sofort „Meinung“

    Gesprochene Kommentare sind ein fester Bestandteil der ARD-Nachrichtensendung „Tagesthemen“. Ab sofort heißen die Kommentare dort offiziell „Meinung“.

  8. Stärkster Saarland-„Tatort“ seit 1993: Neue Kommisssare knacken bei ihrer Premiere die 10-Mio.-Zuschauer-Marke

    Auftakt nach Maß für den neuen Saar-„Tatort“: 10,44 Mio. Menschen schalteten den Fall „Das fleißige Lieschen“ mit den neuen Kommissaren Schürk und Hölzer ein – eine grandiose Zahl. 9,13 Mio. sahen vorher die „Tagesschau“ im Ersten. Im jungen Publikum gewann die „Tagesschau“ vor dem „Tatort“, erst auf Platz 4 folgt mit RTLs „The Huntsman & The Ice Queen“ das erste Privat-Programm.

  9. Wegen Coronavirus: Wahnsinns-Quoten für „Tagesschau“, „Anne Will“, „heute“ und einige andere – reihenweise Jahresrekorde

    Das Coronavirus hält die Deutschen weiter in Atem. Am Vorabend der Schul- und Kitaschließungen erreichte insbesondere die 20-Uhr-„Tagesschau“ extreme Zahlen: Mit 9,89 Mio. Leuten sahen mehr zu als beim anschließenden „Tatort“ – und die 3,06 Mio. 14- bis 49-Jährigen sind die zweitbeste Zahl aller deutschen Fernsehsendungen des bisherigen Jahres – hinter dem Staffel-Auftakt von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“.

  10. Trotz Kritik des ZDF: ARD will an längeren „Tagesthemen“ festhalten

    Nach dem Ende der „Lindenstraße“ soll die Freitagsausgabe der “Tagesthemen” verlängert werden: Die ARD hat sich nun gegen Kritik des ZDF an der geplanten Maßnahme verteidigt. Man wolle seine Zuschauer „bestmöglich informieren“, so ARD-Chefredakteur Rainald Becker.