1. Wie halten es deutsche Verlage mit dem Thema Homeoffice und mobiles Arbeiten? MEEDIA hat nachgefragt.

    Ende der Homeoffice-Pflicht: das planen deutsche Medienhäuser

    In Deutschland ist mit dem ersten Juli die Homeoffice-Pflicht aufgehoben. Unternehmen ist es damit wieder freigestellt, ob ihre Mitarbeitenden von zu Hause oder im Büro arbeiten. Wie gehen deutsche Medienhäuser mit der Regelung um? MEEDIA hat bei RTL, SWMH, Zeit-Verlag und Co. nachgefragt.

  2. Falkenstrasse 11, das Mutterhaus der NZZ-Gruppe in der Dämmerung.

    „NZZ“ baut Deutschland-Team weiter aus

    Das „NZZ“-Redaktionsteam in Berlin wird vergrößert: Im Laufe der nächsten Monate kommen vier Neuzugänge dazu, unter anderem von der „FAZ“ und dem „Tagesspiegel“.

  3. Morten Wenzek wird Head of Social Media beim „Tagesspiegel“

    Vor einem halben Jahr wurde Morten Wenzek bei der „Bild“ zum Deputy Head of Social Media / New Platforms Editorial befördert. Nun wechselt er als Head of Social Media zum „Tagesspiegel“.

  4. „Tagesspiegel“ entschuldigt sich für „handwerkliche Fehler“

    Die Berichterstattung des „Tagesspiegel“ über ein angeblich „antidemokratisches Netzwerk“ hinter der Aktion #allesdichtmachen hat für einige Kontroversen gesorgt. Nun entschuldigt sich die Zeitung öffentlich.

  5. Dieter von Holtzbrinck holt sich Finanzhilfe aus Schweden

    Die Medienholding des Verlegers Dieter von Holtzbrinck kann sich der Corona-Krise wirtschaftlich nicht entziehen. Der DvH Medien GmbH droht 2020 ein kräftiger Umsatz- und Ergebnisrückgang. Die Stuttgarter haben sich zudem einen Finanzpartner aus Schweden an ihre Seite geholt.

  6. Warum der „Tagesspiegel“ die Presseförderung zum Scheitern brachte

    Die gescheiterte Presseförderung sorgt für Kopfschütteln in der Medienwirtschaft. „Krautreporter“-Herausgeber Sebastian Esser kritisiert, dass der Bund seine Hausaufgaben nicht gemacht habe. Ein durch den Herausgeber des „Tagesspiegel“ erwirktes Urteil aus dem Jahr 1975 habe die verfassungsrechtlichen Probleme offenbahrt.

  7. Der „Tagesspiegel“ befördert Miriam Schröder und Benjamin Reuter

    Der „Tagesspiegel“ baut seine redaktionelle Führung weiter aus und befördert Miriam Schröder zur Geschäftsführenden Redakteurin; Benjamin Reuter wird Head of Digital/Newsroom.

  8. Facebook News startet in Deutschland. Das sagen die deutschen Verlage

    Das sagen die deutschen Verlage zu ihrer Teilnahme bei Facebook News

    Im Mai startet Facebook News in Deutschland – bei dem eigenen Nachrichtenangebot sind hierzulande über 100 Medienmarken dabei. MEEDIA hat bei den deutschen Verlagen nach den Details zu der Kooperation gefragt. Interessant sind auch die Antworten der Verlage, die nicht an Bord sind.

  9. Müller von Blumencron verlässt den „Tagesspiegel“

    Mathias Müller von Blumencron, 60, seit 2018 Co-Chefredakteur des „Tagesspiegels“, verlässt die Zeitung, wie es heißt „auf eigenen Wunsch“. Lorenz Maroldt, 58, bleibt Chefredakteur, ihm zur Seite steht künftig Christian Tretbar, 42.

  10. Susanne Knaul und Stefan Reinecke leiten das Meinungs-Ressort der „taz“

    Die Meinungsredaktion der Berliner Tageszeitung „taz“ wird vom 1. Februar an von Susanne Knaul und Stefan Reinecke geleitet.