1. Der Trend geht zur Doppel-Nutzung: Viele Deutsche zahlen für mehrere Streaminganbieter-Abos gleichzeitig

    Während deutschen Fernsehsender noch an einer gemeinsamen „Supermediathek“ arbeiten, haben sich die internationalen Streaminganbieter längst als Platzhirsche etabliert. Tatsächlich scheint der Markt in Deutschland sogar schon gesättigt zu sein. Dies legt die Studie eines britischen Marktforschungsunternehmens nahe. Wachstum sei aktuell nur noch über die parallele Mehrfachnutzung der Dienste möglich.