1. Das Zehn-Punkte-Papier der „SZ“ ist ein Manifest aus Banalitäten

    Der Zehn-Punkte-Plan der „Süddeutschen Zeitung“ zur digitalen Transformation liest sich erschreckend uninspiriert, ist aber auch Zeugnis eines ungelösten Konflikts.

  2. Nachlese: die IVW-News-Top-50 für den Juli – mit den Gewinnern SZ und Funke und den Verlierern Welt und FAZ

    Ursprünglich urlaubsbedingt ausgefallen reicht MEEDIA nun die Top 50 der von der IVW geprüften Online-Nachrichten-Angebote des Monats Juli nach – auf vielfachen Leserwunsch. Deutlich gegenüber dem Juni hinzu gewannen in der Top 10 demnach die SZ und die Funke Medien NRW, klar unter dem Vormonat landeten Welt und Frankfurter Allgemeine. Springers IVW-Gigant upday indes fehlt ganz in der Statistik.

  3. IVW-News-Top-50: upday, n-tv und Funke NRW größte Aufsteiger, SpOn, Zeit und SZ verlieren Marktanteile

    Der um drei Tage längere März hat den großen deutschen Online-News-Marken deutliche Visits-Zuwächse beschert. Nur drei der Top-50-Angebote blieben unter dem Februar. Deutliche Zuwächse verzeichnen u.a. die App upday, die Funke Medien NRW, der Tagesspiegel und Merkur.de. Unterdurchschnittlich gewachsen sind Spiegel Online, Zeit Online und die Süddeutsche – sie büßten dadurch Marktanteile ein.

  4. IVW-News-Top 50: N24, tz und Hamburger Mopo legen um mehr als 20% zu

    Die deutschen Online-News-Marken haben sich im Mai leicht verbessert. 1,2% mehr Visits erreichten die rund 230 von MEEDIA als Nachrichten-Angebot eingestuften Marken. In der Top 50 ging es prozentual gesehen am deutlichsten für ein Trio nach oben: N24, tz und Hamburger Morgenpost verbesserten sich um 21,7%, 23,8% und 25,5%. Ganz vorn legte auch die Bild zu.

  5. IVW-News-Top-50: Große Anbieter verlieren, Süddeutsche gewinnt gegen den Trend dank Panama Papers

    In einem Monat ohne nachrichtliche Mega-Themen ging es für die großen Online-News-Anbieter fast komplett nach unten. In der Top Ten legte laut IVW nur einer zu: die Süddeutsche Zeitung – dank der Veröffentlichung der Panama Papers. Die größten prozentualen Absteiger heißen hingegen Focus Online, n-tv.de und FAZ.net – mit einem Minus von jeweils über 11%.

  6. Gigantische IVW-Zuwächse für n-tv, stern und N24, auch Spiegel, Focus, Welt und andere mit neuen Rekorden

    Die zum Teil dramatische Nachrichtenlage rund um die Terror-Anschläge in Paris, das abgesagte Fußball-Länderspiel in Hannover und den Kampf gegen den IS hat den großen deutschen Nachrichten-Angeboten neue Rekorde beschert. In der Top Ten stellte einzig die Bild keine neue Bestleistung auf. Am deutlichsten wuchsen die Visits bei N24 – um mehr als 40%.

  7. Twitter-Medien-Top-100: Bild knackt die Follower-Million, aber SpOn rückt näher

    Als zweite deutsche Medienmarke nach ProSieben hat Bild auf Twitter die Hürde von 1 Million Follower übersprungen. Die dritte Marke dürfte schon im November folgen, denn Spiegel Online rückt Bild immer näher. Große Zuwächse gab es im Oktober auch für Zeit Online, die Tagesschau, Die Welt und Süddeutsche.de.

  8. SZ.de-Boss Vogel: „Die Werbebranche muss zusehen, dass Werbung besser wird“

    AdBlocker werden für Publisher zum immer größeren Problem. Bis zu 200 Millionen Menschen soll es aktuell geben, die Werbung im Netz unterdrücken. Bei Süddeutsche.de bedeutet das einen Verlust von rund 25 Prozent der üblichen AdImpressions. Doch wie mit dem Problem umgehen? SZ.de-Geschäftsführer Johannes Vogel hat einen Drei-Punkte-Plan.

  9. IVW-News-Top-50: große Wachstumsraten für Spiegel, Welt, Zeit, FAZ – Bild Verlierer des Monats

    Der September war für die großen überregionalen Nachrichtenmedien ein starker Monat. Neun der Top-Ten-Anbieter verbesserten ihre August-Visits, einzig Bild blieb unter dem Vormonat und büßte damit auch deutliche Marktanteile ein. Neue Rekorde gab es in der Top 25 für Focus Online, Die Welt und die WirtschaftsWoche.

  10. Die Online-News-Branche im 2-Jahres-Trend: SpOn stagniert, Focus, n-tv, Zeit und FAZ legen deutlich zu

    Spiegel Online ist im Nachrichtenmarkt der große Marktanteilsverlierer der vergangenen zwei Jahre. Das ist eins der Ergebnisse einer Langzeit-Analyse, die MEEDIA auf Basis der IVW-Zahlen durchgeführt hat. Während der Großteil der Konkurrenz Visits gewinnt, stagnieren sie bei SpOn. Deutliche Gewinne verzeichnen hingegen u.a. Focus Online und n-tv.de.