1. Nach erfundener Terror-Meldung: Gericht verurteilt Rheinneckarblog wegen Fake News zu 9.000 Euro Strafe

    Das Rheinneckarblog berichtete im März über einen angeblichen „massiven Terroranschlag“ in Mannheim mit mehr als 130 Toten. Doch der Text war reine Fiktion. Der Betreiber des Lokalblogs, Hardy Prothmann, soll nun 9.000 Euro Geldstrafe zahlen, urteilt das Amtsgericht Mannheim. Er will die Strafe anfechten.

  2. Irreführende Angaben bei WhatsApp-Übernahme: EU-Kommission verhängt 110 Millionen Euro Strafe gegen Facebook

    Die EU-Kommission hat gegen Facebook 110 Millionen Euro Strafe verhängt, weil das US-Unternehmen bei der Übernahme von WhatsApp irreführende Angaben gemacht haben soll. Dies teilte die Brüsseler Behörde am Donnerstag mit. Die Höhe der Geldbuße begründete Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager mit der abschreckenden Wirkung für falsche Angaben bei Verfahren zur Fusionskontrolle.