1. 100.000 Dollar für eine Story: Ex-„New York Times“-Chefin gründet Startup für Longform-Journalismus

    „Länger als ein Magazin-Artikel und kürzer als ein Buch“: Für Geschichten in dieser Größenordnung sollen amerikanische Journalisten in Zukunft einen Vorschuss von bis zu 100.000 Dollar bekommen – im geplanten Startup der ehemaligen „New York Times“-Chefin Jill Abramson. Gemeinsam mit dem Journalisten Steven Brill will sie so ein neues Angebot für Longform-Journalismus schaffen.