1. BigTech Weekly

    Hat Apple seine Seele verloren?

    Die Diskussion herrscht seit über einer Dekade: Hat Apple unter Tim Cook die Magie der Steve Jobs-Ära verloren? Die Wall Street gibt eine klare Antwort: Mitnichten. Ein neues Buch wirft jedoch einen Schatten auf die Veränderungen des iKonzerns nach dem Ausscheiden von Über-Designer Jony Ive.

  2. BigTech Weekly

    Was ist Twitter wirklich wert?

    Der Thriller um Twitter geht in die dritte Woche. Nach zahlreichen Plot Twists um eine Übernahme durch Elon Musk (oder deren Abwehr) ist die Zukunft des 280-Zeichendienstes ungewisser denn je. Allein: Was bekäme der Käufer am Ende eigentlich für sein Geld?

  3. Die Zukunft der Marke in der Post-Screen-Ära

    Bereits 2010 verkündete Steve Jobs die Post-Screen-Ära. Jetzt ist sie da! Was das für die Markenkommunikation bedeutet und wie diese ohne Displays gelingt, erklärt Christian Waitzinger, CXO der Plan.Net Group.

  4. BigTech Weekly

    Facebook knackt als letztes GAFA-Unternehmen Billionen-Bewertung

    Willkommen im Club! Mit Ansage hat Facebook zu Wochenbeginn eine historische Bewertungsmarke durchbrochen. Mark Zuckerberg kann sich als CEO eines Billionen-Dollar-Unternehmens fühlen.

  5. Big Tech ist das neue Hollywood

    Seit Jahren wurde es prognostiziert, in der Corona-Pandemie dann Realität: Das Streamingzeitalter ist angebrochen und hat die Dominanz der jahrzehntelangen Mediengiganten beendet. Amazon, Apple, Netflix, Disney & Co. bestimmen die Spielregeln der Inhaltedistribution beim Bewegtbild.

  6. BigTech Weekly

    Wie lange läuft noch Apples Tim Cook-Ära – und was kommt danach?

    Tim Cook führt Apple seit fast einer Dekade als CEO – und das höchst erfolgreich. Unter seiner Ägide wuchs Apples Börsenwert von 350 Milliarden auf über 2 Billionen Dollar. Visionäre neue Produkte wie das iPhone fehlen jedoch bislang. Wie lange wird der 60-Jährige den Kultkonzern aus Cupertino noch führen – und wer könnte Cook nachfolgen?

  7. Was der Rücktritt von Marketing-Chef Phil Schiller für Apple bedeutet

    Mit ihm geht einer der alten Garde: Marketing-Chef Phil Schiller verabschiedet sich von Apple. Er ist nicht der Einzige, der in den letzten Jahren den Hut nahm. Ein Konzern im Wandel.

  8. Zehn Jahre iPad: Apples uneingelöstes Verlagsversprechen

    Exakt eine Dekade ist es her, als Steve Jobs sein letztes großes „One more Thing“ enthüllte: das iPad. Das große Verkaufsversprechen, mit dem iPad die Medienbranche zu revolutionieren, geriet indes zur totalen Nebelkerze.

  9. Kanye West blamiert sich mit Apple-Anbiederung – und bekommt wegen Trump-Sympathiebekundung Ärger von Lana Del Rey

    Neuer Gaga-Anfall von Kanye West: Kaum hatte der streitbare Rapper am Wochenende einen bizarren Auftritt in der Comedy-Show Saturday Night Live abgezogen, legte West in den sozialen Medien nach. Der Ehegatte von Reality TV-Star Kim Kardashian fiel erst mit zahlreichen sich Apple anbiedernden Tweets auf und provozierte dann mit einem Foto auf Instagram und Twitter, auf dem er mit einer Baseball-Kappe mit Donald Trumps Wahlkampfmotto „Make America Great Again“ posierte. Popsängerin Lana Del Rey wies West daraufhin auf Instagram scharf zurecht.

  10. Steve Jobs‘ Tochter Lisa rechnet in Memoiren mit ihrem Vater ab, will es aber nicht so gemeint haben

    „Beifang“, die Biografie von Steve Jobs‘ unehelicher Tochter Lisa, die am 4. September erscheint, ist eine der Buch-Sensationen des Herbstes. Nach einem ersten Auszug in Vanity Fair, in dem der verstorbene Apple-Gründer denkbar schlecht wegkommt, versucht Brennan-Jobs in einem New York Times-Porträt ihre Biografie nun zu relativeren. „Die Leser sollen wissen, ich habe ihm vergeben“, erklärt die 40-Jährige. Doch das Buch ist voller Bosheiten.