1. Anzeigenmarkt der Zeitschriften kippt deutlich ins Minus

    Für die deutschen Publikumszeitschriften hat sich die Corona-Krise im Mai erstmals sehr deutlich ausgewirkt. 22,2 Prozent weniger Brutto-Umsatz verzeichnete Nielsen, 31 der 50 Top-Titel liegen nach fünf Monaten nun unter dem Vorjahr

  2. Massiver Shift von Print zu Online, Crossmedia stabil

    Die Leseranalyse Entscheidungsträger bescheinigt den teilnehmenden Medien in diesem Jahr deutliche Nutzer-Verschiebungen. Fast alle Print-Titel verloren Leser, fast alle Online-Medien gewannen welche hinzu

  3. Gruner + Jahr meldet für Stern-Redaktion Kurzarbeit an

    Das hat es beim Stern wohl noch nie gegeben. Das Magazinhaus Gruner + Jahr hat seit Juni für die gesamte Redaktion ihres publizistischen Flaggschiffs Hilfen bei der Bundesagentur für Arbeit beantragt. Monatsweise will der Zeitschriftenverlag nun entscheiden, ob die Redaktion weiter kurzarbeiten soll

  4. Gruner + Jahr prüft Kurzarbeit bei Stern-Redaktion

    Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise könnten jetzt auch den Stern treffen. Gruner + Jahr prüft, ab Juni für die Redaktion staatliche Hilfen der Agentur für Arbeit zu beanspruchen

  5. Spiegel kann starkes Kiosk-Niveau nicht halten, Focus fällt mit „Bleiben Sie fit“ fast auf neues Tief

    Mit dem Titel „Sind wir bereit?“ sprang Der Spiegel 12/2020 im Einzelhandel auf ein 30-Wochen-Hoch. In den drei Folgewochen konnte das Magazin das starke Niveau mit weiteren Corona-Titelstorys nicht halten, erzielte aber immerhin solide Zahlen. Der Focus hingegen fiel mit einem Corona-Fitness-Cover deutlich unter sein Soll, der Stern punktete mit „Corona – 2020 – Alles wird anders“.

  6. Rezo räumt mit der „Zerstörung der CDU“ den Nannen Preis ab

    Eine Gala-Veranstaltung konnte es wegen des Coronavirus dieses Jahr nicht geben, verliehen wurde der Nannen Preis dennoch – per Online-Event. „Zerstörer“ Rezo darf sich nun auch zu den namhaften Preisträgern zählen.

  7. Werbeumsatz der Publikumszeitschriften bis Ende März noch nicht tief im Minus

    Bis Ende März waren laut Nielsen noch keine Auswirkungen der Corona-Krise auf die Werbeumsätze der deutschen Publikumszeitschriften zu beobachten. Sie standen mit einem zarten Minus von 0,4% sogar besser da als nach dem Februar (-0,9%).

  8. Nannen Preis 2020: Gewinner werden am 30. April bekannt gegeben

    Die SiegerInnen des Nannen Preis 2020 in sieben Kategorien werden in diesem Jahr im Rahmen einer Online-Preisverleihung gekürt. Damit können erstmals alle Interessierten live dabei sein, wenn die Namen der PreisträgerInnen verkündet werden.

  9. Der Spiegel springt mit Corona-Titelstory „Sind wir bereit?“ auf ein 30-Wochen-Kiosk-Hoch

    So viele Spiegel-Exemplare wurden im Einzelhandel seit 30 Wochen nicht mehr verkauft: Mit der Zeile „Sind wir bereit?“ und „49 Fragen und Antworten“ zum Thema Corona setzte das Magazin in Supermärkten, Kiosken, etc. 179.141 Exemplare ab. Der stern kam mit seiner Ausgabe 12/2020 auf einen soliden Einzelverkauf, der Focus blieb recht klar unter seinem Soll.

  10. Nannen Preis 2020: Das sind die diesjährigen Nominierten

    Die Nominierten für den Nannen Preis 2020 stehen fest. Ende April will die Jury dann die Sieger verkünden. In der Königsdisziplin Reportage tritt zwei Mal der Stern gegen das Zeit Magazin an. Auch der Youtuber Rezo ist mit von der Partie.