1. Hier ist das "Gruner + Jahr"-Logo noch am Baumwall-Verlagsgebäude zu sehen. Inzwischen ist es dort verschwunden.

    Hält RTL nur an den Marken „Stern“, „Geo“ und „Capital“ fest?

    Bis Februar will RTL entscheiden, welche Zeitschriftenmarken der TV-Konzern von Gruner + Jahr behalten will. Nun kursieren neue Gerüchte, dass bei den Kölnern nur drei Magazinmarken bleiben sollen. Kommt es so, wäre dies bitter für viele Beschäftigte. Sie blicken in eine ungewisse Zukunft.

  2. Was Sie im neuen MEEDIA-Magazin erwartet

    „Das war ein großer Fehler“, sagt Pit Gottschalk zur Vergabe der Fußball-WM nach Katar. Im Interview spricht der Sport 1-Chefredakteur über das Großereignis und was sein Team vor Ort plant. Außerdem im Heft: Die Marke O2 auf dem Weg in die Zukunft und Arno Lindemann von Scholz & Friends im Gespräch.

  3. Was Elon Musk und Saskia Esken gemeinsam haben

    Es war eine Twitter-Woche: Elon Musk marschierte ein, der CEO marschierte raus. SPD-Chefin Saskia Esken kehrte der Social-Media-Plattform den Rücken. Aber niemand tweetet so tapsig wie Carsten Maschmeyer. Außerdem: feines Cover-Handwerk vom „Stern“ und der „Taz“. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  4. ZDF-Chefredakteur Peter Frey: In diesem Punkt hätte ich „noch energischer sein müssen“

    Schröder, Merkel, Scholz: Peter Frey hat die mächtigsten Politiker des Landes interviewt. Warum dem ZDF-Chefredakteur, der jetzt in Rente geht, das Bild eines Boxers in Erinnerung bleibt und welche die größte Baustelle ist, die er seiner Nachfolgerin hinterlässt.

  5. NDR-Führungskräfte in Kieler Redaktion lassen Ämter ruhen

    Wegen ungeklärter Vorwürfe gegen redaktionelle Führungskräfte NDR in Kiel gibt es vorübergehend personelle Konsequenzen, wie nun bekannt wurde. Der Fall dreht sich um Vorwürfe im Zusammenhang mit der Politik-Berichterstattung des öffentlich-rechtlichen Senders. Darüber hatten der „Business Insider“ und der „Stern“ berichtet.

  6. „Stern“ holt Cornelia Fuchs und Giuseppe Di Grazia in die Chefredaktion

    Großer Umbau beim „Stern“. Gregor Peter Schmitz beruft zum 1. September Cornelia Fuchs und Giuseppe Di Grazia in die Chefredaktion. Zudem gibt es eine neue Textchefin und eine neue Gesellschafts-Ressortleiterin.

  7. Darum war das „Stern“-Interview mit Gerhard Schröder ein echter Scoop

    Warum tritt Patricia Schlesinger nur als ARD Vorsitzende zurück, aber nicht als RBB-Intendantin? Wolf Schneider regt sich über das Gendern auf. Der „Stern“ landet mit dem Gerhard Schröder-Interview einen echten Scoop. Und wir brauchen mehr Wurstwaren auf Twitter. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne

  8. Medienkonzern Bertelsmann lässt Geschichte des „Stern“ aufarbeiten

    Bertelsmann lässt die Geschichte des „Stern“ wissenschaftlich durch das Institut für Zeitgeschichte (IfZ) aus München aufarbeiten. Grund ist die immer wieder aufflammende Kritik an der NS-Vergangenheit des Magazin-Gründers Henri Nannen.

  9. „Layla“-Verbot, Intendantinnen-Ärger und Bohlen-Comeback

    Viel los in Medienhausen: Ein Sauflied sorgt für eine Sexismus- und Cancel-Debatte. RBB-Intendantin Patricia Schlesinger sucht den Besteckkasten für Krisenkommunikation. Dieter Bohlen feiert sein RTL-Comeback. Und GPS politisiert den „Stern“. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  10. Das sind die Gewinner des „Stern“-Preises

    Inmitten einer Debatte um die NS-Vergangenheit des „Stern“-Gründers Henri Nannen ist die gleichnamige Journalistenauszeichnung dieses Mal einmalig unter dem Namen „Stern“-Preis verliehen worden. Die „beste Reportage“ ging an zwei „Spiegel“-Journalisten für „Die Hanau“-Protokolle. Auch die Recherche zu Julian Reichelts Rauswurf bei „Bild“ wurde ausgezeichnet.