1. Ermordeter Charlie-Hebdo-Chef: Sein letztes Buch kritisiert Medien

    Kurz vor seiner Ermordung schrieb der Charlie Hebdo-Chefredakteur, Stéphane Charbonnier, noch an einem Buch, in dem er hart mit der Berichterstattung der Medien über die Mohammed-Karikaturen ins Gericht ging. Jetzt ist veröffentlichte die französische Zeitschrift Le Nouvel Observateur erste Auszüge, in denen Charbonnier zudem den Vorwurf der Islamfeindlichkeit entschieden zurück wies.