1. Reich mit Substack, Zubrot von Steady

    Newsletter sind weiter gefragt wie nie. Vor allem der US-Branchenprimus Substack wächst immer schneller und kann seinen Newsletter-Starautoren Summen ermöglichen, die in keiner Redaktion zu verdienen sind. In Deutschland ist das Geschäft mit Newsletter-Abos noch ein zartes Pflänzchen.

  2. Das erwartet Sie in der neuen MEEDIA-Ausgabe

    Die Berliner Agentur Stoyo verfolgt einen besonderen Ansatz und gibt ihren Kunden eine Geld-zurück-Garantie. Katharina Ilgner ist Geschäftsführerin des Startups. Mit MEEDIA hat sie über ihren Werdegang, erfolgreiches Arbeiten und Agilität gesprochen. Außerdem im Heft: Automatische Podcasts bei der „HNA“ und das Rebranding von Dänisches Bettenlager zu Jysk.

  3. Sebastian Esser geht operativ bei Steady raus

    Sebastian Esser zieht sich bei dem Pay-Dienstleister Steady aus dem operativen Geschäft zurück. Er hat Steady 2016 gegründet und zu einer Membership-Plattform aufgebaut. Als Berater bleibt er Steady weiter erhalten.

  4. Geschäftsführer-Wechsel bei Steady

    Philipp Schwörbel, Mitgründer und langjähriger Geschäftsführer von Steady, gibt die Leitung des Unternehmens Ende des Monats ab. Er wird künftig den Vorsitz im Beirat einnehmen. Seine Nachfolge tritt die Managerin Tina Dingel an.

  5. Steady bietet eigenen Newsletter-Service an

    Steady startet eigenes Newsletter-Angebot mit bekannten deutschen Medienmacher*innen

    Steady bietet einen eigenen Newsletter-Service an. Zum Start konnte man 39 bekannte Medienmacher*innen gewinnen, darunter Namen wie Teresa Bücker, Hajo Schumacher, Hans-Martin Tillack, Mario Sixtus oder Nils Minkmar.

  6. Verwarnung nach Fake News: Paywall-Anbieter Steady setzt Zusammenarbeit mit Rheinneckarblog fort

    Mit der durch das Rheinneckarblog verbreiteten Fake News über einen Terror-Anschlag in Mannheim geriet auch Paywall-Dienstleister Steady in die Kritik. Das Startup ist Partner der Website von Hardy Prothmann, der die Auflösung seines „Gonzo-Stück“, wie er es nennt, hinter der Bezahlschranke versteckte. Trotz des umstrittenen Verhaltens will Steady die Zusammenarbeit fortsetzen – man habe das Rheinneckarblog verwarnt.

  7. Auflösung des Terror-Fakes erst hinter der Bezahlschranke: Steady prüft Zusammenarbeit mit Rheinneckarblog

    Werden Fake News hinter einer Bezahlschranke veröffentlicht, bekommt das ohnehin verantwortungslose Verhalten eine weitere Dimension – es wird der Eindruck erweckt, Nutzer mit falschen Nachrichten direkt ausnehmen zu wollen. Paywall-Dienstleister stellt das vor eine besondere Herausforderung, wie der aktuelle Fall des Rheinneckarblog von Hardy Prothmann mit seiner Berichterstattung über einen fiktiven Terror-Anschlag in Mannheim zeigt.

  8. So wollen die Krautreporter-Macher mit Steady Paid-Content-Modelle verändern

    Wenn große Verlagshäuser schon nicht in der Lage sind, Leser dazu zu bringen, für Inhalte zu zahlen, wie sollen das dann Blogger oder freischaffende Journalisten anstellen?
    Was das angeht, haben die Krautreporter-Chefs Sebastian Esser und Philipp Schwörbel jetzt eine Lösung anzubieten: Steady – eine Plattform, auf der Journalisten und Blogger ihre Inhalte verkaufen können. Die Testphase beginnt im Oktober.