1. Hier bereiten sich Bild-Herausgeber Kai Diekmann und Günter Wallraff auf ihr Tischtennis-Duell vor (Video)

    Bild-Herausgeber Kai Diekmann hat im Rahmen der Crowdfunding-Kampagne für die Website Realsatire.de ein Tischtennis-Match gegen den früheren Bild-Kritiker Günter Wallraff für 1.111 Euro erworben. In einem Video geben die beiden Kontrahenten Einblick in ihr Training.

  2. „Titanen-Tischtennis“: Kai Diekmann ergattert Crowdfunding-Match gegen Günter Wallraff

    Das könnte ein denkwürdiges Match werden: Im Rahmen der Crowdfunding-Kampagne für das Web-Portal Realsatire.de konnte man für 1.111 Euro ein Tischtennis-Match gegen den Enthüllungsjournalisten Günter Wallraff erhalten. Zugegriffen hat kein Geringerer als Bild-Herausgeber Kai Diekmann.

  3. Crazy Crowdfunding: ein privates Tischtennis-Match mit Günther Wallraff für 1.111 Euro

    Auch so kann man Werbung für sein Projekt machen. Jochen Markett und Andi Weiland wollen das lustige Web-Portal Realsatire.de starten. Dafür versuchen sie via Startnext 11.111 Euro einzusammeln – mit bislang mäßigem Erfolg. So sind erst 3.873 Euro zusammengekommen. Beim Blick auf die Belohnungen für die Spender bzw. Investoren beweisen die beiden Macher schon einmal ihren Humor.

  4. Langstrecke: SZ experimentiert mit Longreads und nutzt Crowdfunding zum Markttest

    Ende März startet die Süddeutsche Zeitung ein Experiment mit so genannten Longreads, also besonders langen Lesestücken, in einem neuen Produkt namens Langstrecke, das vierteljährlich erscheinen soll. Für einen dazugehörigen Markttest nutzen die Macher die Crowdfunding-Plattform Startnext.