1. Wettstreit um Fußball-TV-Rechte: RTL sichert sich Übertragung der Europa League und Conference League

    Die TV-Rechte an der Europa League und der Europa Conference League gehen von 2021 an RTL. RTL-Chef Bernd Reichart sieht darin auch ein Zeichen für Spiele im Free-TV. Doch mit dem Rechteerwerb kann RTL auch das eigene Streamingangebot aufwerten.

  2. Einigung erzielt: RTL zeigt Testspiele im Vorfeld der EM

    RTL hat sich mit der Uefa sowie den Sendern ARD und ZDF über die Übertragungsrechte der Testspiele der Fußballnationalmannschaft vor der EM geeinigt. Insgesamt geht es um vier Spiele in den ersten sechs Monaten dieses Jahres.

  3. Fußball-EM 2024: Telekom will Rechte verkaufen, aber auch Exklusivität wahren

    Die Telekom plant die Fußball-EM 2024 und hat nun mitgeteilt, dass sie mehr als die vorgeschriebenen Spiele frei zur Verfügung stellen wird. Aber, betont Telekom-Manager Henning Stiegenroth, „wollen wir auch Spiele nur für uns“. Derzeit befinde man sich in Gesprächen mit ARD, ZDF, RTL und P7S1.

  4. Laut „FAZ“-Bericht: Kartellamt will Änderung bei TV-Ausschreibung für Bundesliga

    Beim Verkauf der Medienrechte soll weder ein Pay-TV-Sender noch ein Streamingdienst alle vier Bezahl-Pakete der Fußball-Bundesliga exklusiv erwerben können. Darauf besteht das Bundeskartellamt nach Angaben der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Die Behörde habe die Deutsche Fußball Liga (DFL) aufgefordert, ihre Ausschreibung für die Medienrechte der Spielzeiten 2021/22 bis 2024/25 zu ändern.

  5. Nach 13 Jahren Lagardère Sports and Entertainment: Andrew Georgiou wechselt zu Discovery

    Discovery schafft eine neue Position im Sportbereich und ernennt Andrew Georgiou zum President Eurosport and Global Sports Rights & Sports Marketing Solutions. Eurosport erhält damit einen erfahrenen Mann, denn Georgiou war zuletzt 13 Jahre lang bei der Agentur Lagardère Sports and Entertainment.

  6. Olympia nun doch live bei ARD und ZDF: Öffentlich-Rechtliche einigen sich mit Discovery über Sublizensierung

    Der Zeitpunkt ist gut gewählt. Während die Liveberichterstattung der Leichtathletik-WM in ARD und ZDF klasse Quoten holt, können die öffentlich-rechtlichen Sender nun doch noch eine Einigung mit Discovery über die Übertragungsrechte der kommenden Olympischen Spiele verkünden. Von den anstehenden Spielen in Pyeongchang werden die Öffentlich-Rechtlichen jedoch nicht von allen Wettkämpfen live berichten können.