1. AGOF-100 der redaktionellen Online-Marken: „DerWesten“ mit größter Feiertags-Delle, Programmies und Essens-Magazine mit Weihnachts-Plus

    Die Dezember-Feiertage haben der Mehrzahl der redaktionellen Online-Angebote ein Nutzer-Minus beschert. An der Spitze verloren „Bild“, „Spiegel“ und „Focus“ 3,5% bis 5,1% ihrer täglichen November-Nutzer, andere wie „t-online.de“ kamen glimpflich davon, „Merkur“, „stern“ und „Zeit“ gewannen sogar hinzu. Gegen den Trend massiv gewachsen sind jahreszeitenbedingt u.a. TV-Programmmagazine und Angebote wie „Lecker“ und „essen & trinken“.

  2. Die AGOF-Top-100 der redaktionellen Marken: „t-online.de“, „kicker“, „DerWesten“ und „Web.de“ legen zu

    Die große Mehrheit der 100 populärsten Medienmarken hat laut AGOF im November mehr Nutzer pro Tag erreicht als im Oktober. Die größten Aufsteiger im Vorderfeld der Tabelle heißen „t-online.de“, „kicker“, „DerWesten“ und „Web.de“, dahinter gewannen prozentual gesehen „Computer Bild“, „Giga“, „OK!“, „Promipool“ und „Goal“ massiv hinzu.

  3. Die AGOF-Top-100 der redaktionellen Medienmarken: Rekorde für „Bild“, „Spiegel“ und „Focus“, „Welt“ verliert gegen den Trend

    Der Großteil der deutschen Online-Medien hat im Oktober Nutzer hinzu gewonnen – zum Teil kräftig. So steigerten sich „Bild“, „t-online.de“, „TV Spielfilm“, „Web.de“, „Wunderweib“, „sport1“ und andere um 10% und mehr. Zu den wenigen Verlierern gehören im Vorderfeld der AGOF-Top-100, die MEEDIA einmal im Monat ermittelt, die „Welt“, „DerWesten“ und die „Frankfurter Allgemeine“.

  4. IVW-News-Top-50: „Spiegel Online“ holt neuen Alltime-Visits-Rekord, „RND“ legt dank „radio.de“-Integration 18% zu

    Die beiden größten Online-News-Marken Deutschlands waren im Oktober auch zwei der größten Gewinner: Um jeweils 9,6% steigerten „Bild“ und „Spiegel Online“ ihre Inlands-Visits laut IVW, für „Spiegel Online“ sind die erreichten 240,86 Mio. Besuche sogar der beste jemals erreichte Wert an Inlands-Visits. Ein anderes massives Plus des Monats hat hingegen mit einem Sondereffekt zu tun: „RND“ profitierte davon, dass hier nun die radio.de-Zahlen mitgezählt werden.

  5. Ippen-Marken wie „tz“, „Rheinmain Extratipp“ und „Kreiszeitung“ verlieren massiv bei der IVW, Funkes „Berliner Morgenpost“ legt um 52,6% zu

    Huch! Nachdem zahlreiche Websites aus dem Ippen-Konzern in den vergangenen Monaten riesige Traffic-Gewinne verzeichneten, ging es für einige von ihnen im September deutlich nach unten: die „tz“ verlor 23,8% der Inlands-Visits aus dem Vormonat, der „Rheinmain Extratipp“ heftige 44,2%, die „Kreiszeitung“ 20,1% und das ebenfalls zum Ippen-Redaktionsnetzwerk gehörende „Nordbuzz“ 35,1%. Gewinner des Monats ist hingegen eine Funke-Marke: die „Berliner Morgenpost“ legte um 52,6% zu.

  6. AGOF-Top-100 der redaktionellen Medienmarken: Berliner Morgenpost steigert sich um fast 60%

    Der große Gewinner unter den deutschen Medienmarken hieß im September Berliner Morgenpost. Laut AGOF erreichte das Funke-Angebot im Netz im Tages-Durchschnitt 430.000 Nutzer und damit 59,3% mehr als im August. Besonders gut lief es am 18. September dank des Berichts über den Gerichtsentscheid im Bezug auf die Beleidigungen der Politikerin Renate Künast. Weitere September-Aufsteiger: Wunderweib, ran, MeinMMO, netmoms, t3n und Hit Radio FFH.

  7. IVW-News-Top-50: tz, Tag24, Frankfurter Rundschau und Kreiszeitung sind die Gewinner des Monats

    Der Ippen-Konzern bestimmt auch diesmal das Geschehen im IVW-Ranking der erfolgreichsten Nachrichten-Angebote: Mit der tz, der Frankfurter Rundschau und der Kreiszeitung gewannen gleich drei Marken des Unternehmens massiv hinzu, mit dem Merkur und Nordbuzz ging es aber auch für zwei Angebote aus dem Ippen-Redaktionsnetzwerk deutlich nach unten.

  8. Torsten Beeck: Ehemaliger Social-Media-Chef vom „Spiegel“ wechselt zu Facebook

    Der ehemalige Social-Media-Verantwortliche des „Spiegel“, Torsten Beeck, arbeitet jetzt bei Facebook. Das gab Beeck auf seinen Social-Media-Kanälen bekannt. Fünf Jahre lang hat er zuvor die Social-Media-Auftritte des Hamburger Magazins verantwortet.

  9. IVW-News-Top-50: Nordbuzz verdreifacht seinen Traffic, Merkur springt um 58,7% auf neuen Rekord

    Die deutschen Online-Nachrichtenmarken haben im Juli deutlich an Zuspruch gewonnen. Gegenüber dem Vormonat legten laut IVW allein 42 der 50 populärsten Anbieter bei den Inlands-Visits zu. Besonders extrem im Plus: Nordbuzz mit einem Zuwachs von fast 200%, Merkur.de mit einem von fast 60%, sowie Tag24 und die Frankfurter Rundschau mit mehr als 40%.

  10. Nach fünf Jahren: Der „Spiegel“ verliert seinen Social-Media-Verantwortlichen Torsten Beeck

    Der „Spiegel“ verliert seinen Head of Platform Partnerships & Engagement: Torsten Beeck verlässt nach fünf Jahren das Hamburger Medienunternehmen. Er werde nach einer kurzen Pause im August zu einem anderen Unternehmen wechseln, erklärt Beeck auf Facebook ohne konkret zu werden.