1. Die Anti-Büchner Petition wird zum Image-GAU für die Print-Redaktion des Spiegel

    Mit der jüngsten Petition der Redaktion des Print-Spiegel gegen Chefredakteur Wolfgang Büchner hat sich die Spiegel-Redaktion in der Außenwahrnehmung offenbar mehr geschadet als genutzt. In zahlreichen Kommentaren wird die starre Haltung der Anti-Büchner-Fraktion angeprangert, bei Spiegel Online herrscht Entsetzen und auch in anderen Abteilungen des Verlags wird nur noch mit Kopfschütteln auf die Aktionen der Print-Redaktion reagiert. MEEDIA dokumentiert einen Leser-Kommentar, der den Image-Schaden für die Print-Redaktion des Spiegel  zugespitzt ironisch auf den Punkt bringt.