1. Medien-Woche: Was hat der Finanzinvestor KKR eigentlich auf dem deutschen Medienmarkt vor?

    In der aktuellen Ausgabe unseres Podcasts „Die Medien-Woche“ debattieren Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier (WELT) die Pläne des Finanzinvestors KKR für den deutschen Medienmarkt. Außerdem geht es um die Bilanz des Presserats für 2018 – die Zahl der Beschwerden hat drastisch zugenommen!

  2. Social-Media-Expertin Carline Mohr wird Leiterin des Newsrooms der SPD

    Die Social-Media-Expertin Carline Mohr leitet künftig den Newsroom der SPD im Willy-Brandt-Haus in Berlin. Mohr war Leiterin für Social Media bei Bild. Zuletzt leitete sie die Plattform Strategie bei der Content-Marketing-Agentur Looping Group.

  3. Grinse-Selfie von der Hummer-Sause: SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach zeigt, wie man lieber nicht twittern sollte

    Eigentlich, sollte es ein Spitzenpolitiker besser wissen: Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat vor ein paar Tagen Tagen ein Selfie bei Twitter gepostet, das ihn beim „traditionellen Neujahrsempfang“ der Ärzte-Lobby zeigt.  Ob der Tweet von der Hummer-Sause im KaDeWe ironisch gewesen sein soll, wird nicht ganz klar – gut angekommen ist er jedenfalls nicht.

  4. "Debatten unterm Tannenbaum": SPD beschert Twitter die grottigste Social-Media-Kampagne der Weihnachtstage

    Na, wie waren denn Ihre Weihnachtsfeiertage? Vermutlich haben Sie lebhaft in trauter Familienrunde über die ab Januar in Kraft tretenden SPD-Gesetze diskutiert! Und es sich dabei GANS gemütlich gemacht… Wie, haben Sie nicht? Das glaubt aber die SPD, die zu den Festtagen die sicherlich grottigste Social-Media-Kampagne beschert hat, frei nach dem Motto: „Was Sozis an Weihnachten besonders lieben.“

  5. "SPD auf Platz 5 immerhin vor dem FC Bayern": So reagiert das Netz auf die historische Wahl-Klatsche für die Volksparteien in Bayern

    Historischer Denkzettel für die Volksparteien: Bei der Landtagswahl in Bayern musste die CSU den erwarteten Einbruch hinnehmen, während die SPD ein beispielloses Debakel erlebte und sogar in den einstelligen Prozentbereich abstürzte. Gewinner sind die Grünen, die Freien Wähler, die AfD und auch die FDP. In den sozialen Medien konzentrierten sich Beobachter vor allem auf das desaströse Abschneiden von CSU und SPD, das als Quittung für die Großen Koalitionen gewertet wird.

  6. "Das sollten Sie jetzt einfach mal auf sich ruhen lassen": Der Phrasen-Eiertanz von Olaf Scholz im Interview mit Marietta Slomka

    Nachdem am Sonntag bekannt wurde, dass Hans-Georg Maaßen den Posten als Sonderbeauftragter im Bundesinnenministerium übernehmen soll, erklärte Horst Seehofer, diese Lösung habe bereits vor Tagen im Raum gestanden und sei nur nicht aufgegriffen worden. Während des „heute journals“ spricht Marietta Slomka SPD-Vizekanzler Olaf Scholz darauf an – und bekommt nur ausweichende Phrasen zur Antwort.

  7. "Wahlmanipulation" – Wie SPD und Freie Wähler mit dem TV-Duell in Bayern hadern

    Es ist eine Rolle, in der sich die SPD offenbar erst noch zurechtfinden muss: die Rolle einer kleinen Partei unter vielen. In Bayern findet das TV-Duell vor der Landtagswahl am 16. September zwischen CSU-Ministerpräsident Markus Söder und seinem Grünen-Herausforderer Ludwig Hartmann statt. SPD und Freie Wähler schäumen und sprechen von „Wahlmanipulation“.

  8. Doch keine Google-und Facebook-Steuer: Olaf Scholz warnt vor "Dämonisierung der Digitalunternehmen"

    Große Digitalkonzerne wie Google und Facebook zahlen der EU-Kommission zufolge deutlich weniger Steuern als herkömmliche Industrie- und Dienstleistungsbetriebe. Mehrere Staaten forderten deshalb im vergangenen Jahr rasche Maßnahmen zur stärkeren Besteuerung. Doch das Bundesfinanzministerium rückt einem Bericht zufolge nun endgültig von den Plänen für eine Digitalsteuer ab.

  9. Bild meldet Web-TV-Duell zwischen Grünen-Kandidatin Schulze und Söder, doch der CSU-Mann weiß nichts davon

    Der Bayerische Rundfunk windet sich heftig, wenn es darum geht, ein TV-Duell zur Bayern-Wahl zu organisieren. Diesen Job hat nun die Bild übernommen – scheinbar. Nach einem Interview mit der profiliertesten CSU-Konkurrentin, der Grünen-Spitzenkandidatin Katharina Schulze, verkündet das Boulevard-Portal voller Stolz, dass sie “Ja zum BILD-TV-Duell mit Söder” gesagt habe. Was die Boulevard-Profis dabei verschweigen: MP Markus Söder will gar nicht.

  10. “Kein negative campaigning“: CSU steigt aus PR-Posse um “Söder macht`s” aus und schaltet alle Konter-Webseiten ab

    Der Konter mit DerEchteSöder.de und nataschakohnen.bayern hatte nicht wirklich getroffen, also zieht die CSU Konsequenzen und beendet den PR-Kleinkrieg mit der SPD – erst einmal einseitig. Das Wahlkampfteam schaltet dazu alle Kontra-URLs ab, mit denen die CSU auf den Werbe-Coup der Sozialdemokraten geantwortet hatten.