1. Marc Biskup verlässt „Bild“

    Nach drei Jahren verlässt Social-Chef Marc Biskup „Bild“ Ende 2020. Seinen Weggang hat er auf Twitter verkündet.

  2. Mischa Heuer wird Co-Head of Digital and Social Media

    Der bisherige Head of Social Media News der Deutschen Welle, Mischa Heuer, verstärkt die internationale PR-Beratung MSL ab sofort als Co-Head of Digital and Social Media

  3. Julia Klöckner hat Social Media nicht verstanden

    Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) sorgt nach ihrem viel kritisierten PR-Auftritt mit Johann Lafer weiter für Unmut: So blockierte sie Influencer auf ihrem Instagram-Kanal, die sie zum Dialog aufgerufen hatten.

  4. Werbeeinbruch wegen Corona-Krise: Pinterest verzeichnet im April Umsatzrückgang

    Kein schöner Anblick nach Handelsschluss. Auch die selbsternannte Ideenplattform Pinterest, auf der Nutzer oft genug ansehnliche Bilder, Grafiken oder Meme posten, spürt die Folgen der Corona-Krise. Zwar konnte der zehn Jahre alte Social Media-Pionier, der zum Großteil mit Werbung sein Geld verdient, im ersten Quartal 2020 weiter zweistelliges Umsatzwachstum ausweisen, doch seit April entwickeln sich die Anzeigenbuchungen rückläufig. Die Verluste explodieren zudem.

  5. TikTok stärkt Jugendschutz: Direktnachrichten künftig erst mit 16 Jahren nutzbar

    Die chinesische Videoplattform TikTok schraubt nach Kritik an ihrem Datenschutz das Mindestalter für den Austausch von Direktnachrichten auf 16 Jahre hoch. Die App ist besonders bei jungen Nutzern populär.

  6. We Are Social: Sanja Dimitrijevic wird Group Account Director am Standort München

    Die Digital-Agentur We Are Social verstärkt ihr Team: Sanja Dimitrijevic übernimmt ab sofort die Position des Group Account Directors am Münchner Standort. Die studierte Kunst- und Kulturmanagerin ist in dieser Funktion für alle Kunden von We Are Social in Deutschland verantwortlich und leitet das Client Service Team mit sieben Mitarbeitern.

  7. Q1-Ausblick wegen Corona-Krise kassiert: Twitter verzeichnet mehr Nutzer – aber sinkende Werbeumsätze

    Schlechte Nachrichten nach Handelsschluss. Kurznachrichtendienst Twitter warnte Investoren davor, dass sich die Geschäfte im ersten Quartal wegen der Ausbreitung der Corona-Pandemie schlechter entwickeln würden als noch im Ausblick in Aussicht gestellt. Der Social Media-Pionier musste eingestehen, in den letzten Wochen signifikante Anzeigeneinbußen erlitten zu haben und rechnet im laufenden Quartal nun mit sinkenden Umsätzen und gar einem Vorsteuerverlust.

  8. Linkedin Stories: Das Business-Netzwerk übernimmt das Instagram-Feature

    Linkedin Stories kommt: Nach Instagram und Facebook zieht jetzt auch das Business-Netzwerk LinkedIn nach und bringt das populäre Feature an den Start.

  9. Zusätzliche Staatsanwälte und Richter: Gesetz gegen Hass im Netz kostet Justiz rund 24 Millionen Euro

    Das neue Gesetz gegen Hasskriminalität im Internet soll am Mittwoch beschlossen werden. Vor allem Anbieter wie Facebook, Youtube und Instagram werden dadurch verpflichtet, bestimmte Posts sofort dem Bundeskriminalamt zu melden. Die Bundesregierung rechnet mit zusätzlichen Kosten von 24 Millionen Euro.

  10. Nach Äußerungen zur Presse: CDU-Politiker Friedrich Merz wehrt sich gegen DJV-Kritik

    Friedrich Merz hatte bei einer Veranstaltung des Aachener Karnevalsvereins über das Verhältnis von Politikern und Journalisten in Zeiten von Social Media gesprochen. Der DJV kritisierte den CDU-Politiker für seine Äußerungen scharf.