1. Apple Watch-Gerüchte: Offenbar LTE-Modell noch in diesem Jahr, aber kein Redesign

    Nicht nur das neue iPhone wirft seine Schatten voraus – auch die Apple Watch steht vor einer neuen Genreration, die mutmaßlich auf der gleichen Keynote im September enthüllt werden dürfte. Vor zwei Wochen hatte Bloomberg berichtet, dass die dritte Generation von Apples Smartwatch durch einen LTE-Chip endlich Unabhängigkeit vom iPhone erlangen dürfte. Das bestätigt der gut vernetzte Tech-Analyst Ming-Chi Kuo. Ein neues Design wird die Apple Watch nach Einschätzung des KGI Securities-Analysten indes noch nicht erhalten.

  2. Apple Watch: Nach dem Fehlstart zieht Apples Smartwatch den Sprint an, aber reicht das Momentum für einen Marathon?

    Noch immer hüllt sich Apple-Chef Tim Cook zur Geschäftsentwicklung seiner jüngsten Produktkategorie in Schweigen: Auch im März-Quartal wurde die Apple Watch in der Geschäftsbilanz unter „Anderen Produkten“ versteckt. Dabei können sich die Absätze vermutlich sehen lassen: Analysten schätzen, dass Apple im jüngsten Quartal mehr als 3 Millionen Apple Watches verkauft und damit sogar Wearable-Pionier Fitbit hinter sich gelassen hat.

  3. Apple Watch: Fällt das große Update auch dieses Jahr aus?

    Neue Hiobsbotschaft für Apples schlingernde Smartwatch: Wie die chinesische Wirtschaftszeitung Economic Daily News berichtet, wird die Apple Watch auch in diesem Jahr wohl kein großes Update erhalten. Auch in der dritten Generation soll die Apple Watch demnach so aussehen wie der bereits im September 2014 vorgestellte Prototyp. Lediglich auf eine bessere Batterieleistung und einen schnelleren Prozessor können sich Träger des Apple-Wearables wohl freuen.

  4. Die Apple Watch sendet Lebenszeichen: Tim Cook verkündet bislang beste Verkaufswoche

    Es klang nach einer weiteren Hiobsbotschaft: Um 71 Prozent seien die Absätze der Apple Watch im dritten Quartal eingebrochen, berichtete Marktforscher IDC gestern. Das Image eines gescheiterten Produkts wollte Tim Cook nicht auf sich sitzen lassen und entschloss sich zu einem überraschenden Statement: Gegenüber dem Nachrichtendienst Reuters erklärte der Apple-CEO, die Apple Watch habe gerade die beste Verkaufswoche aller Zeiten hingelegt und befinde sich auf Kurs, die bislang besten Absätze in einem Quartal zu erzielen. Die Wall Street reagiert mit Achselzucken.

  5. Smartwatch-Verkäufe im freien Fall: Apple Watch verzeichnet Einbruch um 72 Prozent

    Es sollte das nächste große Trendprodukt der Techbranche werden: die Smartwatch. Doch das Versprechen wurde nie eingelöst. Ein Jahr nach dem Hype folgt 2016 der große Katzenjammer: Die schnelllebige Käuferschaft wendet sich von der Smartwatch schon wieder ab, wie Marktforscher IDC vorrechnet – die Absätze der Branche haben sich im dritten Quartal mehr als halbiert. Noch dramatischer hat es den Branchenprimus erwischt: Die Apple-Absätze kollabierten laut IDC um sage und schreibe 72 Prozent.

  6. Nur 4,1 Millionen: Apple Watch enttäuschte im Weihnachtsquartal schwer

    Die Apple Watch bekommt das Flop-Etikett einfach nicht ab: Apples jüngste Produktkategorie verkaufte sich im Weihnachtsgeschäft offenbar noch schwächer als bislang erwartet. Der meistrespektierte Marktforscher IDC kommt nämlich nun in seiner Erhebung zum vierten Quartal zum Ergebnis, dass lediglich 4,1 Millionen Einheiten abgesetzt wurden. Wearable-Rivale Fitbit verkaufte in gleichen Zeitraum fast doppelt so viele seiner Fitnesstracker.

  7. Apple Watch 2-Vorstellung im März könnte ausfallen

    Wiederholt sich die Geschichte? Auch die zweite Generation der Apple Watch könnte sich verzögern. Wie TechCrunch berichtet, deuten Informationen aus der Zuliefererkette darauf hin, dass eine Vorstellung einer Apple Watch 2.0 beim erwartete März-Presse-Event ausfällt. Bei dem Nachfolgemodel sei zudem nur mit marginalen Updates zu rechnen, berichtet das Techblog.

  8. Der ultimative Apple Watch-Praxistest: Fitness-Gadget mit Frust-Faktor

    So halb ist sie da: Seit Ende April wird die Apple Watch an frühe Besteller endlich verschickt. Doch wie gut und ausgereift ist die erste Smartwatch aus Cupertino nun tatsächlich? MEEDIA-Autor Nils Jacobsen zieht nach seiner ersten Test-Woche ein Fazit: Das neue Gadget aus Cupertino ist eine Motivationshilfe für Fitness-Fans, birgt aber gleichzeitig hohes Frustpotenzial für den Durchschnittsnutzer.

  9. Apple Watch-Vorbestellungen: „Apple schießt Google ins Knie“

    Offizielle Zahlen stehen noch aus, doch es sieht nach einem guten Start aus: Mutmaßlich eine Million Mal wurde die Apple Watch binnen nur 24 Stunden in den USA vorbestellt. Analysten gehen nun davon aus, dass am ersten Verkaufswochenende mindestens zwei Millionen Bestellungen eingingen. Das bedeutet auch: In nur einem Tag hätte Apple mehr Apple Watches abgesetzt als im ganzen letzten Jahr Smartwatches verkauft wurden, die auf Android Wear basieren.

  10. Forbes: Microsoft vor dem Launch einer Fitness-Smartwatch

    Ein Überraschungscoup aus Redmond? Wie Forbes berichtet, steht Microsoft kurz davor, eine Smartwatch vorzustellen – das gutinformierte Tech-Blog The Verge bestätigt das Gerücht. Das Microsoft-Wearable soll pünktlich zur Weihnachtsverkaufssaison auf den Markt kommen – und damit deutlich vor der Apple Watch, die erst im Frühjahr 2015 erwartet wird.