1. Weihnachts-Viral-Hit: Der spanische Spirituosenhersteller Ruavieja zeigt, wie wir unser Leben mit Smartphones und Social Media verschwenden

    Taschentücher ausgepackt: Es ist wieder diese Zeit des Jahres, in der Weihnachtswerbung kräftig auf die Tränendrüse drückt und Marken versuchen, mit emotionalen Botschaften zu punkten. Mitten ins Herz von Millennials trifft dabei der spanische Spirituosenhersteller Ruavieja, der die Smartphone- und Social Media-süchtige Generation Always On in einem Vierminüter brutalstmöglich mit der Frage konfrontiert, wie oft wir Menschen, die uns etwas bedeuten, im Leben eigentlich noch treffen werden – und wie viel Lebenszeit wir mit Social Media verschwenden.

  2. Auf FOMO folgt JOMO: Der Sommertrend gegen die Smartphone- und Internetsucht

    Es ist amtlich: Dieser Sommer hat mit seinem Jahrhundertwetter gute Chancen, für viele der Sommer des Lebens zu werden. Und natürlich will das pralle Leben am Strand, im Freibad und im Pool wieder Instagram-gerecht festgehalten werden. Vielleicht könnte das jedoch die vermeintlich schönste Zeit des Jahres zunichtemachen. Der Trend des Sommers lautet nämlich „JOMO“, wie die New York Times festgestellt hat. JOMO? Ist der „jüngere, gut meinende Cousin von FOMO“ und steht für „Joy of missing out „, zu deutsch: die Freude, etwas zu verpassen.