1. Berlusconis Mediaset beteiligt sich stärker an ProSiebenSat1 – Folgt die Übernahme?

    Der italienische Medienkonzern Mediaset hat seine Beteiligung am deutschen Medienunternehmen ProSiebenSat1 weiter aufgestockt. Sie liegt jetzt nur noch knapp unterhalb einer Sperrminorität – also der Anzahl an Stimmen, mit der Beschlüsse verhindert werden können.

  2. Berlusconi-Firma Mediaset steigt mit knapp zehn Prozent bei ProSiebenSat.1 ein 

    Der italienische Medienkonzern Mediaset hat sich Anteile an ProSiebenSat.1 gesichert. Mediaset habe 9,6 Prozent der Anteile an dem deutschen Unternehmen mit Sitz in Unterföhring bei München übernommen, teilte Unternehmenschef Pier Silvio Berlusconi am Mittwoch mit. Er ist der Sohn des früheren italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi, der sich 1994 aus der Konzernführung zurückgezogen hatte.