1. Sven Froberg übernimmt Chefredaktion und Geschäftsführung des SID

    Sven Froberg wird ab September den Sport-Informations-Dienst (SID) als Chefredakteur und Geschäftsführer leiten. Er folgt auf Yacine Le Forestier, der von Köln nach Berlin wechselt, um dort die deutschen Büros der SID-Mutter AFP zu leiten. Zeitgleich wird er Co-Geschäftsführer des deutschen AFP-Dienstes, der AFP GmbH.

  2. News von Kollege Roboter: SID kündigt Einführung automatisierter Texte an

    Der Sport-Informations-Dienst (SID) hat am Mittwoch eine neue Personalie verkündet: Zukünftig soll Kollege Roboter die Nachrichtenagentur im Schreiben von Terminankündigungen unterstützen. Aus vorliegenden Daten soll eine Software eigenständig kurze Texte produzieren. Nach erfolgreicher Testphase soll die Technologie ein neues Produkt ermöglichen.

  3. Roboterjournalismus: SID und Burda interessieren sich für Text-Automatisierung

    Roboterjournalismus könnte schon bald auch in Deutschland in der Praxis zum Einsatz kommen. Nach Informationen von MEEDIA und WirtschaftsWoche verhandelt der Sport-Informations-Dienst derzeit mit der Kommunikationsagentur Aexea über eine Kooperation. Aexea gehört zu der Handvoll Pioniere in Deutschland, die mit der Produktion von automatisierten Texten experimentieren. Auch Burda Media zeigt Interesse.

  4. „Kokain in Manolos Trommel?“: der SID, ein Satireportal und eine Ente

    Gerade hat sich der Sportinformationsdienst (SID) mit seinem Konkurrenten dpa eine kleine PR-Schlacht geliefert, wer zur Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien besser aufgestellt sei. Und dann das: Die Agentur zitierte eine Meldung von einer spanischen Satireseite. Die SID-Story „Kokain in Manolos Trommel? Spanischer Verband verklagt Internetportal“ ist deshlab eine Ente. Zeit Online, Welt.de, Mopo.de und viele andere hatten sie übernommen.