1. Homophobiker Matussek – einmal Shitstorm frei Haus!

    Ach Gottchen, der Matussek. Da hat er mitbekommen, dass es gerade eine kleine Debatte rund um die jüngste Sendung “Menschen bei Maischberger” und Homophobie gibt und muss sich als alter Krawallhansel natürlich dranhängen. Und wie macht man das lehrbuchmäßig? Indem man die politisch unkorrekte Meinung raushaut, man selbst sei homophob und das sei „auch gut so“. Matussek bettelt geradezu um den dazugehörigen Shitstorm. Und er bekommt ihn zuverlässig geliefert.

  2. Kopenhagener Zoo ertrinkt im Giraffen-Shitstorm

    Wie konnte das passieren? Die gesunde Giraffe Marius wurde gestern aus Angst vor Inzucht vom Zoo Kopenhagen getötet, gehäutet, zerteilt und den Löwen zum Fraß vorgeworfen – und das auch noch vor Kinderaugen. In den Social Networks war die tote Giraffe gleich das Thema der Stunde. Im Minutentakt wurde die Facebook-Seite der Stadt Kopenhagen, vor allem aber des Zoos mit einem Shitstorm geflutet, wie ihn Dänemarks Hauptstadt noch nie erlebt.

  3. ADAC: Gelbe Engel in der Shitstorm-Hölle

    Der von der SZ aufgedeckte Betrug bei der Vergabe des „Lieblingsauto“ sorgt für heftige Reaktionen. Der Fall stürzt den Automobilclub in eine schwere Image-Krise. Die Wut der Mitglieder entlädt sich auch im Web. Die User schicken die „Gelben Engel“ in die Shitstorm-Hölle.