1. Medien-Woche: ProSieben.Sat.1-CEO Max Conze: „Wir investieren bis zu 50 Mio. Euro in die neue Streaming-Plattform“

    Im Podcast „Die Medien-Woche“ spricht ProSiebenSat.1-CEO Max Conze über seine Pläne, gemeinsam mit dem US-Unternehmen Discovery, eine große neue Streaming-Plattform für Deutschland aufzubauen. P7S1 will dafür 30 bis 50 Mio. Euro investieren, dieselbe Summe kommt noch einmal von Discovery. Weitere Themen: Sheryl Sandberg auf dem DLD, Buzzfeed in der Kritik und in der Krise, EU-Urheberrechtsreform und der neue „Traumschiff“-Kapitän Florian Silbereisen.

  2. „Wollen kein Internet, das außer Kontrolle gerät“: Sheryl Sandberg wirbt beim DLD um Vertrauen in Facebook – doch Skepsis bleibt

    Sheryl Sandberg, die mächtige Frau hinter Facebook-CEO Mark Zuckerberg, ist auf Stippvisite in Deutschland – in mehreren Auftritten versucht die COO des Netzwerks Vertrauen in den in die Krise geratenen Social-Media-Konzern zurückzugewinnen. Beim DLD und im Vorfeld dessen gab sich die verantwortliche Managerin demütig. Die Skepsis gegenüber Facebook räumte sie damit allein aber nicht aus dem Weg.

  3. Wall Street-Veteran: Facebook könnte 2019 Überraschungs-Comeback gelingen – nach Rauswurf von Sheryl Sandberg

    2018 ist noch nicht zu Ende, doch so viel steht bereits fest: Es war nach mehreren Datenskandalen und unzähligen PR-Debakeln mit Abstand Facebooks schlimmstes Jahr der Unternehmensgeschichte. Dass sich das Blatt im nächsten Jahr wenden könnte, glaubt aktuell niemand – bis auf Doug Kass. In seinen Überraschungen für 2019 sieht der Hedgefondsmanager für Facebook im kommenden Jahr eine große Turnaroundchance – auch wenn ein großes Opfer gebracht werden müsste.

  4. Trotziges CNN-Interview: Zuckerberg hält an Facebook-Vize Sheryl Sandberg fest – und attackiert die Medien

    Facebook-Chef Mark Zuckerberg hält nach den Enthüllungen der New York Times weiter an seiner Nummer zwei Sheryl Sandberg fest – entgegen anders lautenden Medienberichten. Das erklärte der Image-mäßig angeschlagene Unternehmer in einem TV-Interview bei CNN. Gleichzeitig greift er die Medien an.

  5. "Facebook befindet sich im Krieg": Mark Zuckerberg gibt Sheryl Sandberg die Schuld an der Megakrise

    Es sind Auflösungserscheinungen wie in den letzten Tagen von Rom. Facebook wird von der mit Abstand schwersten Krise in seiner Unternehmensgeschichte immer tiefer in den Abgrund gerissen: An der Wall Street ist die Aktie inzwischen in den freien Fall übergangenen und auf den tiefsten Stand seit Anfang 2017 abgestürzt. Nach einem Bericht des Wall Street Journal wird zudem immer klarer, dass der nur noch viertwertvollste Internetkonzern der Welt unter einer Führungskrise leidet: Konzernchef Mark Zuckerberg gibt COO Sheryl Sandberg die Schuld an der Misere.

  6. Facebook-Debakel: Ist Vizechefin Sheryl Sandberg noch zu halten?

    Es ist der zweite PR-GAU binnen eines Jahres: Die große Enthüllungsstory in der New York Times hat Facebook mindestens so stark beschädigt wie der Datenskandal um Cambridge Analytica. Im Nachhall der beschämenden PR-Praktiken fordern Branchenexperten inzwischen nicht nur den Rücktritt von Facebook-Chef Zuckerberg als Aufsichtsratschef, sondern auch offen den Rücktritt von Facebooks Vizechefin Sheryl Sandberg.

  7. "Unvorbereitet und schlecht ausgestattet": Facebook und Twitter räumen bei Anhörung vor dem US-Senat Versäumnisse ein

    US-Geheimdienste sind überzeugt, dass Russland über soziale Medien Einfluss auf die US-Wahlen 2016 genommen hat. Twitter und Facebook müssen vor dem US-Senat dazu nun Rede und Antwort stehen – und die Internetriesen geben Fehler zu. Sie seien «unvorbereitet und schlecht ausgestattet» gewesen, sagt beispielsweise Twitter-CEO Jack Dorsey.

  8. Monetarisierungsoffensive gegen Facebooks Abwärtstrend: Instagram will Shopping-App launchen

    Der Daumen zeigt klar nach unten: Facebook erlebt 2018 sein Annus horribilis. Der Datenskandal um Cambridge Analytica hat den Social Media-Giganten in seinen Grundfesten erschüttert. An der Wall Street ist das Social Network unter Druck wie seit dem Börsengang nicht mehr, Operativchefin Sherry Sandberg räumte zudem gegenüber dem Wall Street Versäumnisse ein. Höchste Zeit also für positive Schlagzeilen, die wieder einmal vom Fotonetzwerk Instagram kommen: So soll die Facebook-Tochter eine eigene Shopping-App entwickeln.

  9. Facebook-Geschäftsführerin Sheryl Sandberg: Wissen nicht, welche Daten genau Cambridge Analytica hatte

    Facebook weiß immer noch nicht genau, welche Nutzer-Informationen im aktuellen Datenskandal an die Firma Cambridge Analytica gegangen sind. Das betonte Geschäftsführerin Sheryl Sandberg auf einer Konferenz des Technologieblogs Recode in der Nacht zum Mittwoch.

  10. Mark Zuckerberg spricht über Facebook-Datenskandal und nährt Spekulationen über mögliches Bezahlmodell

    Im Facebook-Datenskandal wurde Mark Zuckerberg am Dienstagabend von US-Senatoren befragt. Während der Anhörung hat der Chef und Gründer des größten sozialen Netzwerkes erstmals signalisiert, dass eventuell eine Bezahl-Variante ohne Werbung bekommen könnte. „Es wird immer eine kostenlose Version von Facebook geben“, sagte Zuckerberg auf entsprechende Nachfragen.