1. Erfolgreicher Staffel-Start für „Das Sommerhaus der Stars“, Das Erste punktet mit „Ein Mann namens Ove“

    Die dritte Staffel von RTLs „Sommerhaus der Stars“ ist mit guten Quoten angelaufen. 1,32 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen am Montagabend zu, der Marktanteil von 15,7% lag fast auf dem Niveau der Vorjahres-Premiere von 16,2%. Unter dem Soll blieben hingegen die Staffel-Premiere von „MacGyver“ und die neue Serie „Seal Team“ bei Sat.1. Stark bei Jung und Alt war am Abend auch noch „Ein Mann namens Ove“ im Ersten.

  2. CDU-CSU-Streit beschert „Hart aber fair“ und Nachrichten starke Zahlen, Brasilien-Mexiko holt 51,9%

    Großes Interesse an der Fußball-WM und großes Interesse am Streit zwischen CDU und CSU prägten den Fernsehabend am Montag. Die beiden WM-Achtelfinals ließen der Konkurrenz natürlich erneut keine Chance, doch Das Erste holte im Anschluss ohne Fußball-Vorlauf mit „Hart aber fair“ den zweitbesten Marktanteil des Jahres und mit den „Tagesthemen“ danach 16%. Auch im ZDF lief es für die Nachrichten im WM-Umfeld sehr gut.

  3. ZDF-Krimi "Solo für Weiss" siegt mit Rekordzahlen, überschaubares Interesse für die ARD-Doku "Im Labyrinth der Macht"

    Erneutes Zuschauer-Hoch für eine ZDF-Krimireihe: 7,25 Mio. sahen am Montagabend das neueste „Solo für Weiss“ – mehr als bei den bisherigen Fällen. Recht chancenlos war die ARD-Polit-Doku „Im Labyrinth der Macht“, die um 21 Uhr nur 2,57 Mio. einschalteten. Am Vorabend gab es einen ordentlichen Start für die Vox-Sendung „First Dates“, einen allenfalls mittelmäßigen für die RTL-II-Soap „Schwestern“.