1. Agentur Scholz & Friends: Geschäftsführerin Panja Grünewald verlässt die Strategy Group

    Der Strategieableger der Agentur Scholz & Friends verliert seine Geschäftsführerin. Panja Grünewald verlässt das Hamburger Unternehmen nach 13 Jahren und möchte sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen. Wohin es die 48-Jährige zieht, ist bislang noch nicht klar.

  2. Awards für deutsche Agenturen: Diese Kampagnen haben bei den Cannes Lions abgeräumt

    Seit einer Woche weilt die Werbebranche in Cannes und hofft auf einen der prestigeträchtigen Löwen in den insgesamt 27 Kategorien. Für deutsche Agenturen laufen die Award-Shows bislang recht erfolgreich: So konnten unter anderem Scholz & Friends und Ogilvy mehrere Preise einheimsen.

  3. Wegen "persönlichen Fehlverhaltens": WPP-CEO Martin Sorrell tritt zurück

    Nach einer internen Untersuchung wegen „persönlichen Fehlverhaltens“ tritt der Chef der weltgrößten Werbeagentur WPP, Martin Sorrell, zurück. Er habe sein Amt mit sofortiger Wirkung aufgegeben, teilte das Unternehmen mit. Der 73-Jährige erklärte, er sei traurig, nach 33 Jahren aufzuhören – doch sein Rücktritt sei das beste für die Firma. Bis ein Nachfolger Sorrells gefunden ist, soll Verwaltungsratpräsident Roberto Quarta die Geschäfte übernehmen.

  4. "Alkohol ist auch keine Lösung": So kreativ mischt sich Scholz & Friends in die Diskussion um Fernet Branca ein

    Life is bitter: Der Kräuterlikörhersteller Fernet Branca provozierte in Hamburg mit Werbeplakaten, durch die sich vor allem andere Werber angegriffen und diskriminiert fühlten. Sogar beim Werberat sind Beschwerden über die Plakate eingegangen. Jetzt klingt sich auch die Agentur Scholz & Friends in die Debatte ein – und entwirft kurzerhand eigene Konter-Plakate.

  5. Nach Tod von Altkanzler Kohl: Verkehrsministerium stoppt FAZ-Kampagne mit leeren Todesanzeigen

    Es sollte ein aufmerksamkeitsstarkes Plädoyer gegen Raser und verantwortungslose Fahrer sein. Mit einer ganzseitigen Anzeige von neun leeren Todesanzeigen am Sonnabend in der FAZ wollte die Aktion „Runter vom Gas“ für mehr Sicherheit im Verkehr werben. Doch nur Stunden nach der Ankündigung des makaber-plakativen Motivs kam die Nachricht vom Tod Helmut Kohls. Die Kampagne wurde daraufhin gestoppt.

  6. „Tag der Verkehrssicherheit“: Warum die FAZ morgen ganzseitig neun leere „Todesanzeigen“ abdruckt

    In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung am morgigen Samstag setzt die Verkehrssicherheitskampagne „Runter vom Gas“ ein besonderes Zeichen – mit einer ungewöhnlichen Anzeige: Zum 13. bundesweiten Tag der Verkehrssicherheit zeigt eine ganzseitige Anzeige leere Todesanzeigen, die stellvertretend für neun Menschen stehen, die statistisch gesehen pro Tag im Straßenverkehr ums Leben kommen.

  7. Die Fälle Tichy, Hensel, Lauer: die unheimliche Macht der asozialen Social-Media-Mobs

    Der Fall Roland Tichy und Xing ist leider typisch für den Zustand öffentlicher Debatten in Zeiten der Social Media. Es wird schnell, oft vorschnell mit einer Schärfe kommuniziert, die keinen Raum mehr lässt für Kompromisse oder echten Diskurs. Die Folgen einer enthemmten und entfesselten Debattenkultur im Social Web sind längst im echten Leben angekommen.

  8. „Angriff auf mein persönliches Leben“ – Gerald Hensel verlässt Scholz & Friends wegen #keingeldfürrechts-Shitstorm

    Gerald Hensel, bislang Executive Strategy Director Digital bei der Werbeagentur Scholz & Friends, hat im Interview mit stern.de angekündigt, die Agentur zu verlassen. Grund sei der massive Shitstorm, der sich seit Tagen gegen ihn und die Agentur richtet. Hensel hatte privat die Initiative #keingeldfürrechts ins Leben gerufen.

  9. „Heimat, Scholz, Dojo, McCann und Mother sind alles gute Agenturen“: Jung von Matt-Vorstand Strerath zur Opel-Schlappe

    Es ist ein schwerer Schlag für Jung von Matt: Die Hamburger Kreativschmiede hat von dem Rüsselsheimer Autobauer Opel nicht den Zuschlag für den millionenschweren Kreativ-Etat erhalten. Stattdessen hält unverändert die zur WPP-Gruppe gehörende Hamburger Agentur Scholz & Friends den Etat. Sie teilt sich ihn aber künftig mit der Agentur Heimat.

  10. Viral-Emotional: Gelingt Opel mit #Herzsprung das neue #Heimkommen?

    Das Viral-Video Heimkommen von Edeka war der emotionale Höhepunkt des Weihnachtsfestes – zumindest für viele Werber. Jetzt gelingt Opel das Equivalent zum Muttertag. Bei Herzsprung öffnet der Tandemsprung eines Sohnes die Herzen aller Zuschauer. Bild rührte der Clip von Scholz & Friends schon einmal „zu Tränen“. Die Message ist natürlich klar: Mutti ist die beste.