1. Medien-Woche: Der Fall Maaßen – Satire und Politiker stehlen Medien die Reichweiten-Show

    In der aktuellen Ausgabe unseres wöchentlichen Podcasts „Die Medien-Woche“ sprechen Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier (WELT) über den Konflikt zwischen der Afd und dem Satiriker Schlecky Silberstein, es geht um die Causa Maaßen und die Medien, den Streit um das TV-Duell in Bayern und Nora Burgard-Arp erzählt etwas zu den neuen deutschen YouTube-Eigenproduktionen.

  2. Nach antisemitischer Morddrohung gegen Schlecky Silberstein: SWR kündigt Gegenmaßnahmen an

    Nach dem Dreh eines satirischen Videos über die Vorfälle in Chemnitz hat der Berliner Blogger Schlecky Silberstein eine antisemitische Morddrohung erhalten. Seine Produktionsfirma erklärte am Dienstag auf Anfrage, sie habe deshalb rechtliche Schritte eingeleitet. Der SWR betonte, man werde derartige Drohungen nicht einfach hinnehmen.

  3. "Plötzlich stehen sie vor deiner Tür": Satiriker Schlecky Silberstein bekommt nach AfD-Hausbesuch Morddrohungen

    Der Satiriker Schlecky Silberstein (alias Christian Brandes) wird wegen eines von der AfD gefilmten Hausbesuchs bedroht. Hintergrund ist ein Video seiner Produktionsfirma, das sich satirisch mit den Ereignissen der vergangenen Wochen in Sachsen auseinandersetzt. Die AfD hatte die Dreharbeiten zu dem Video dazu genutzt, Stimmung gegen Medien zu machen und der Firma vorgeworfen, Fakevideos zu drehen.

  4. „Fünfjährige wurde gegessen. Vom Flüchtling“ – die bizarre Web-Karriere eines Videoschnipsels

    Am Wochenende machte ein auf den ersten Blick erschreckender Videoschnipsel aus einer NDR-Dokumentation auf Facebook die Runde. Jugendliche am Bahnhof in Boizenburg in Mecklenburg-Vorpommern erzählen von einem Gerücht, laut dem ein fünfjähriges Mädchen bei lebendigem Leib von einem Flüchtling gegessen worden sei. Ursprung war dies eine Meldung der Satire-Website „Der Postillon“. Der NDR versuchte, die Sache einzufangen – mit mäßigem Erfolg.