1. Sky holt mit dem Bayern-Sieg 8,9% in der Prime Time, extrem stabiles „DSDS“ lässt Konkurrenz keine Chance

    Die Champions League mit dem 3:0 des FC Bayern beim Chelsea FC hat Sky starke Zuschauerzahlen beschert: Mit 0,70 Mio. 14- bis 49-Jährigen verpassten die Übertragungen die Tages-Top-Ten des deutschen Fernsehens nur minimal und holten einen grandiosen Marktanteil von 8,9%. Den Prime-Time-Sieg holte sich „DSDS“ – mit extrem stabilen 17,5%. Im Gesamtpublikum holte sich Das Erste einen Dreifachsieg.

  2. „Deutschland sucht den Superstar“ fällt auf Staffel-Tief, „Schlag den Besten“ klettert auf Staffel-Hoch

    Zuschauer-Verschiebungen von RTL zu ProSieben: Während „Deutschland sucht den Superstar“ am Dienstagabend 250.000 14- bis 49-Jährige gegenüber der Vorwoche verlor, gewann „Schlag den Besten“ bei ProSieben 170.000 dazu. Den Prime-Time-Sieg holte sich dennoch „DSDS“. Im Gesamtpublikum dominierten unterdessen die ARD-Serien „In aller Freundschaft“ und „Um Himmels Willen“.

  3. Nur 7,7% bei den 14- bis 49-Jährigen: enttäuschender Start für die „Big Brother“-Tageszusammenfassungen

    „Big Brother“ bescherte dem Sat.1-Vorabend mit der ersten Tageszusammenfassungen keinen massiven Aufschwung: Nur 490.000 14- bis 49-Jährige sahen zu, der Marktanteil lag bei enttäuschenden 7,7%. In der Prime Time lief es für die Kollegen von ProSieben mies: „Schlag den Besten“ blieb diesmal bei 8,3% hängen. Erfolgreich war am Vorabend und in der Prime Time RTL, im Gesamtpublikum gewannen die ARD-Serien.

  4. MEEDIA-Quoten-Analyse mit Sendungs-Top-20: starker DFB-Pokal, desaströses „Schlag den Besten“

    Die DFB-Pokal-Überraschung mit Bremens Sieg gegen Dortmund war das TV-Ereignis des Dienstags: 7,49 Mio. Fans sahen das Spiel im Ersten – klarer Tagessieg. Vorher war auch schon Sport1 erfolgreich mit dem Pokal, wenn auch auf anderem Niveau: 1,42 Mio. schalteten dort ab 18.30 Uhr die Partie zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig ein, der Marktanteil von 5,4% lag meilenweit über dem Sport1-Normalniveau.

  5. „Schlag den Besten“ versagt zum Staffelstart komplett, ZDF-Doku „Ein Tag in Auschwitz“ sehr erfolgreich im jungen Publikum

    Bitterer Abend für ProSieben: Die erste von fünf neuen Folgen der Show „Schlag den Besten“ blieb mit Mini-Publikum deutlich unter dem Sender-Normalniveau. Den Tagessieg holte sich im jungen Publikum stattdessen souverän RTLs „DSDS“. Spannend: Prime-Time-Platz 2 ging bei den 14- bis 49-Jährigen an die ZDF-Doku „Ein Tag in Auschwitz“.

  6. Vox und Nitro besiegen mit „Dirty Dancing“ und Eintracht Frankfurt RTL, ProSieben und Sat.1

    Die stärksten Privatsender hießen in der Donnerstags-Prime-Time nicht wie sonst RTL, ProSieben oder Sat.1, sondern Vox und Nitro. Mit der unzähligsten Wiederholung von „Dirty Dancing“ und dem Europa-League-Play-Off von Eintracht Frankfurt besiegten die beiden Sender die größten Privaten teilweise deutlich. Und das bei Jung und Alt.

  7. „Schlag den Besten“ und „Jenny – Echt gerecht!“ fallen unter 10% und verlieren gegen Vox

    Unschöner Abend für ProSieben und RTL: Ihre 20.15-Uhr-Programme „Schlag den Besten“ und „Jenny – Echt gerecht!“ fielen erstmals, bzw. erstmals seit Mai 2018 unter die 10%-Marke bei den 14- bis 49-Jährigen. Der Sieg auf dem 20.15-Uhr-Programmplatz ging so an Vox, den Tagessieg holte sich „GZSZ“. Nummer 1 im Gesamtpublikum: „Der Lissabon-Krimi“ des Ersten.